×
Heimerfolgüber den TuS Sulingen / JSG Rinteln/Engern unterliegt SF Ricklingen 1:2 und schwebt in Abstiegsgefahr

VfL Bückeburg gewinnt 3:1 und ist neuer Tabellenführer

Jugendfußball (gk). Die A-Junioren des VfL Bückeburg kamen in der Bezirksoberliga zu einem 3:1-Heimsieg über den TuS Sulingen und übernahmen damit die Tabellenspitze.

A-Junioren-Bezirksoberliga: VfL Bückeburg - TuS Sulingen 3:1. In diesem Part hatten die Sulinger in den ersten 20 Minuten mehr vom Spiel. Die Bückeburger standen in dieser Zeit nicht sicher in der Abwehr und konnten sich bei ihrem Keeper bedanken, dass die Gäste nur zu einem Treffer kamen. Während die VfL-Spitzen die Kugel in der 13. Minute an den Pfosten setzten, ging das Schlusslicht nach einer Viertelstunde mit 1:0 in Führung, dennnach einem Freistoß gelang Felix Klare aus kurzer Distanz das Tor. Der Sulinger Mittelstürmer versiebte in der 20. Minute das mögliche 2:0, als die VfL-Abwehr nicht im Bilde war und er die Kugel freistehend nicht richtig traf. Die Thürnau-Elf machte in der 23. Minute den Rückstand wett, als Pascal Herting nach einem Querpass das Leder über die Linie drückte. Erstmals gingen die Residenzler in der 27. Minute durch Bastian Könemann mit 2:1 in Führung. Bis zum Seitenwechsel bestimmte der VfL nun das Geschehen. Die Sulinger drängten die Thürnau-Truppe in den ersten 20 Minuten der zweiten Hälfte zurück, kamen auf und besaßen leichte Vorteile im Spiel nach vorn, doch im Abschluss tat sich wenig aufseiten der Gäste. Zwar kamen die Bückeburger zu wenigen Konterangriffe, aber diese brachten nichts ein. Rüffer (65.) verpasste nach einem Zuspiel von Könemann aus sieben Metern freistehend das mögliche 3:1. Die Thürnau-Elf kam nach der schwachen Phase wieder besser ins Spiel zurück. Die Entscheidung fiel in der 67. Minute, denn der aufgerückte Voß brachte das Leder von der rechten Außenseite flach und hart in die Mitte hinein, der mitgeeilte Nico Gutzeit vollstreckte sofort mit einem Direktschuss aus kurzer Distanz zum 3:1. A-Junioren-Bezirksoberliga: JSG Rinteln/Engern - SF Ricklingen 1:2. In den ersten 45 Minuten hatten die Weserstädter leichte Vorteile. Oguzhan Gök lupfte das Leder in der 18. Minute nach einem Pass von Kuhlmann über den heraus laufenden Gästeschlussmann hinweg zum 1:0 ins SF-Gehäuse. Während der Schuss von Hope von der Ricklinger Deckung abgeblockt wurde, fiel in der 31. Minute auf der anderen Seite überraschend das 1:1, denn nach einem Gewühl vor dem Rintelner Strafraum landete der 20-Meter-Flachschuss im Eck. Die Weserstädter machten in der zweiten Halbzeit das Spiel, waren 35 Minuten klar überlegen. Gök, Hope und Becker ließen gute Möglichkeiten aus. Während Cetindere und Altunsöz fehlten und auch Erxleben noch verletzt ausgewechselt wurde, brachte der erste Ricklinger Entlastungsangriff in der 76. Minute die Entscheidung: Nach einer weiten Linksflanke in den Rintelner Strafraum gab es ein Missverständnis in der JSG-Deckung, das Leder prallte zurück und der Nachschuss aus 20 Metern schlug zum 1:2 ein.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt