×
Kreiselternrat stellt sich hinter Schüler / Mit Polizei zusammenarbeiten

Verursacher der Demonstration sitzen im Landtag in Hannover

Rinteln (wm). Jetzt hat sich auch der Kreiselternrat in die Diskussion um die Stellungnahme des CDU-Stadtverbandes zu den Schülerdemonstrationen eingeschaltet. Der Pressesprecher des Stadtverbandes, Sebastian Westphal, hatte nach Meinung der Ernestinum-Schüler, die mit in Hannover waren, den Eindruck erweckt, sie hätten etwas mit den Chaoten und Linksextremen gemein (wir berichteten). Auch Claus Holst, Vorsitzender des Kreiselternrates, kann nicht nachvollziehen, wie Vertreter großer politischer Volksparteien der Meinung sein können, dass das Demonstrationsrecht stets hinter der Schulpflicht steht.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt