×

Verunsicherung trifft auf großes Selbsbewusstsein

Kreisliga (seb). Es ist ein ungleiches Duell. Während der TSV Bückeberge nach acht ungeschlagenen Spielen nur vor Selbstbewusstsein strotzt, macht sich beim Gastgeber TuS Lüdersfeld nach durchwachsenen Leistungen große Unsicherheit im Team breit.

"Wir machen in jedem Spiel viel zu viele individuelle Fehler und geraten dadurch auf die Verliererstraße. Gegen die junge und laufstarke Eintracht-Truppe dürfen wir nicht ins offene Messer laufen, deshalb agieren wir aus einer stabilen Defensive", verrät Trainer Thorsten Westenberger die Taktik. Keeper Hagen Windheim hat sich am Dienstagabend an der Hand verletzt und fällt sechs Wochen aus. Michael Groß ist zudem rotgesperrt. Beim TSV Bückeberge läuft dagegen alles optimal. Das junge Team hat sich gefunden und spielt herzerfrischenden Offensivfußball. Gegen Liekwegen hatte der TSV auch das Glück des Tüchtigen auf seiner Seite. Eigentlich wäre ein Remis das gerechte Resultat gewesen. Die Schmidt-Elf will in Lüdersfeld die Verunsicherung des Gegners ausnutzen und die Siegesserie weiter fortsetzen.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt