×
Schausteller zur Geldstrafe verurteilt: Polizeibeamte beleidigt, Passanten bedroht

"Verlass mich nicht, sonst bringe ich dich um!"

Rinteln (maf). Ein 38-jähriger Kaufmann, der auf der Rintelner Messe seine damalige Lebensgefährtin bedroht und sich gegen die Mitnahme zur Wache gewehrt hatte, muss nun eine Geldstrafe von 1000 Euro zahlen.

Richter Christian Rost verurteilte den Ostwestfalen wegen versuchter Nötigung, Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung. Im Frühjahr 2006 betrieb der Angeklagte einen Stand auf der Rintelner Maimesse. Am 6. Mai, einem Sonnabend, geriet er gegen 23 Uhr in Streit mit seiner Freundin und drohte ihr: "Verlass mich nicht, sonst bringe ich dich um!" Als die Polizei eintraf, fuchtelte der alkoholisierte Mann (1,36 Promille) vordem Stand mit einem Akkuschrauber herum und ging auch auf mehrere Personen zu, die die Frau schützten. Er weigerte sich, den Beamten seine Personalien zu nennen und wollte auch nicht mit zur Wache. Die Polizisten legten ihm daraufhin Handschellen an. Der 38-Jährige ließ sich aber weiterhin nichtberuhigen und trat auf dem Weg zum Streifenwagen um sich. Die Beamten fixierten ihm die Füße und brachten ihn zur Dienststelle, wo er schließlich noch zwei Polizisten beleidigte. Während Anklagevertreter Dieter Liese für diese Taten eine Geldstrafe von 2500 Euro forderte, verurteilte Richter Christian Rost den Kaufmann zu 40 Tagessätzen à 25 Euro.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt