×
Ortsbürgermeister Detlef Olejniczak übernimmt den Vereinsvorsitz

Verkehrsverein unter neuer Leitung

Klein Süntel/Flegessen. In arge Not geriet der Verein für Heimatpflege, Verkehrs- und Verschönerungsverein Klein Süntel/Flegessen (VVV) in den vergangenen Wochen, nachdem der Vorsitzende, Alexander Roloff, erst vor einem Jahr ins Amt gewählt, zurückgetreten war. So musste Ortsbürgermeister Detlef Olejniczak, zugleich stellvertretender Vorsitzender, die Hauptversammlung leiten.

Einstimmig beschlossen die Mitglieder zum Auftakt, die Tagesordnung zu ändern und außerplanmäßig die Wahl eines neuen Vorsitzenden durchzuführen. Zuvor hatte man sich bereits rechtlich über die Vorgehensweise beraten lassen. Ebenso einmütig wurde Detlef Olejniczak zum neuen Vorsitzenden gewählt, mit Kerstin Panitz rückt eine neue Stellvertreterin in die Führungsetage.

Schatzmeister Günther Grochau konnte Zahlen verkünden mit ordentlichen Rücklagen für die nächsten Projekte wie die Unterhaltung der Wassertret-stelle. Er stand diesmal, ebenso wie Schriftführer Kurt Kreipe und die Beisitzer Hartmut Göbel und Henning, nicht zur Wahl. Inzwischen zählt der Verein 185 Mitglieder. Mehr als ein Drittel waren zur Versammlung erscheinen. Olejni-czak zeigte sich stolz: „Wir müssen die Familie Meder irgendwann bitten, drei Meter an den Saal im Landhaus ,Zur schönen Aussicht‘ anzubauen“, scherzte er. Bereits bei der Tagesfahrt zur Meyerwerft in Papenburg und dem anschließenden Besuch der Landesgartenschau war mit 54 Teilnehmern der Bus ausgebucht. Zufriedenstellend verliefen Aufbau und Abbau der Weihnachtsbeleuchtung in den beiden Ortsteilen sowie gesellige Veranstaltungen. Lobesworte gab es für die vielen Helfer bei den Projekten im vergangenen Jahr. Besonders herausgestellt war die Neugestaltung der Bänke am Strullenweg. Neben Hartmut Göbel, der sich als Restaurator empfahl, dankte Olejni-czak allen Helfern, die im Laufe des Jahres für den Verein tätig waren. Als weitere Vorhaben des Vereins ist die Erstellung eines Flyers mit Ausweisung der Panoramawege und die Anbindung der örtlichen Gastronomie sowie die Aufstellung sogenannter „Stelen“ an historischen Stellen vorgesehen. Auf Antrag von Kurt Kreipe befasste sich der Verein auch mit dem Landschaftsschutz. Dazu verabschiedete die Versammlung folgenden Antrag: „Die Mitgliederversammlung des Vereins für Heimatpflege, Verkehrs- und Verschönerungsverein Klein Süntel/Flegessen e. V. spricht sich eindeutig gegen die massive Aufstellung von Windenergieanlagen aus. Unser Verein setzt sich gemäß Satzung für die Verschönerung des Ortsbildes der Ortschaft Flegessen-Hasperde-Klein Süntel ein. Dazu gehört die Anpflanzung von Bäumen, Aufstellen von Bänken, Pflege und Unterhaltung der Wanderwege sowie die Pflege des historischen Gedankengutes. Das massive Aufstellen von Windenergieanlagen in unserem und dem Bereich von Hachmühlen und Brullsen widerspricht unserer Satzung und dient nicht der Werterhaltung unserer Ortschaften. Wir sprechen uns daher entschieden gegen die Ausweisung eines Vorranggebietes unterhalb von Klein Süntel entlang der B 217/S-Bahn-Strecke und dem Bereich Liethberg aus.“




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt