×
Sozialverband Heeßen-Buchholz feiert sein 60-jähriges Bestehen

Verein leistet Rat und Tat für so viele Mitglieder wie nie zuvor

Heeßen/Buchholz (möh). 60 Jahre alt ist er schon, arbeitet aber größtenteils im Verborgenen, um vielen Menschen mit Rat und Tat zu helfen, und hat so viele Mitglieder wie nie. Die Rede ist vom Sozialverband Heeßen-Buchholz, der in diesem Jahr seit 60 Jahren besteht. Die offizielle Feierstunde, um dieses Jubiläum ausreichend zu würdigen, findet am Samstag, 11. Oktober, ab 17 Uhr im Heeßer Krug in Heeßen statt. Neben den Mitgliedern werden auch viele Offizielle erwartet. Vorsitzender im Jubiläumsjahr ist Karl-Heinz Göbe.

Die Geburtsstunde für den heutigen Ortsverband Heeßen-Buchholz schlug am 1. Oktober 1948. Gründungs- und auch erste Vorstandsmitglieder waren August Kämper, der auch zum ersten Vorsitzenden gewählt wurde, Adolf Kastning, Wilhelm Meier, Magda Möhlmann, Hilde Templin, Adelheid Dimast und Martha Schroen. Damals zählte der Reichsbund in Heeßen und Buchholz, wie er zu dieser Zeit genanntwurde, nur 14 Mitglieder. Am 8. Oktober 1953 schloss sich auch Bad Eilsen der Reichsbund-Ortsgruppe an. Aber schon ein paar Jahr später, genau am 18. März 1960, löste sich Bad Eilsen als selbstständige Ortsgruppe des Reichsbundes wieder auf. Heeßen-Buchholz feierte am 6. Oktober 1973 sein 25-jähriges, am 1. Oktober 1988 sein 40-jähriges, am 17. Oktober sein 50-jähriges und nun am 11. Oktober sein 60-jähriges Bestehen. Auch heute noch hat der Reichsbund, inzwischen in Sozialverband Deutschland umbenannt, seine Existenzberechtigung, auch wenn seine Aufgaben sich im Laufe der Jahreänderten. Derzeitige Themenschwerpunkte sind der Sozialabbau, die Arbeitslosigkeit, die Altersarmut, Rentenangelegenheiten und vieles mehr. Die Sozialverbands-Ortsgruppe Heeßen-Buchholz hat aber auch das gesellschaftliche Leben in der Gemeinde belebt. So fand und findet in jedem Jahr ein Ausflug statt. Es gibt Grillfeste, Weihnachtsfeiern und vieles mehr. Seit dem Jahr 2000 hat sich die Mitgliederzahl der Ortsgruppe kontinuierlich von 75 auf jetzt 125 Mitglieder erhöht. Dieses ist auch, so der Ortsverband, dem außerordentlichen Engagement des ersten Vorsitzenden Karl-Heinz Göbe zu verdanken. Sehr rührig sind mit dabei, wenn Hilfe bei Feiern notwendig ist: Helga Voigt, Irmgard Henke, Marianne Köcher, Gisela Sobbe, Karin Sassenberg und Angelika Göbe. In ihrer 60-jährigen Geschichte hatte die Ortsgruppe Heeßen-Buchholz nicht all zu viele Vorsitzende. Auf Adolf Kämper, der 1972 zum Ehrenvorsitzenden ernannt wurde, folgten Lilly Kling, Günter Döring und seit dem 18. März 2000 Karl-Heinz Göbe. Der aktuelle Vorstand des Sozialverbandes: Vorsitzender Karl-Heinz Göbe, Stellvertreterinnen Gisela Sobbe und Karin Sassenberg, Schatzmeisterin Christiane Günther (Stellvertreter Heiner Köcher) und Schriftführer Dieter Schejok. Die Feierstunde zum 60-jährigen Bestehen der Sozialverbands-Ortsgruppe Heeßen-Buchholz findet am 11. Oktober ab 17 Uhr im Heeßer Krug statt. Vorgesehen sind das Verlesen einer Kurzchronik, Grußworte zahlreicher Ehrengäste, und ein gemeinsames Essen, mit dem die Feier ausklingen soll. Die Kindertrachtengruppe aus Röcke wird während der Feierstunde einen kurzen Einblick in ihr Repertoire geben.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt