weather-image
17°
Bushido rappt am 12. Mai im Capitol

Verehrt, gehasst, aber überaus erfolgreich

Die Zeiten, in denen Bushidos Texte noch heftige Diskussionen auslösten, gehören jetzt mehr oder weniger der Vergangenheit an „Zeiten ändern sich“ halt. Frauenverachtend und diskriminierend fanden die zahlreichen Gegner sein deutsches Liedergut. Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien schätzt einzelne Lieder Bushidos sogar als jugendgefährdend ein.

270_008_4506906_bushido.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt