TuSG-Fußballspartenleiter erstattet Anzeige gegen Unbekannt / "Dort wurde richtig gewütet"

Vandalismus: Sportplatz ab sofort geschlossen

Rolfshagen (rnk). Weil es im Ort keinen Bolzplatz gibt, lässt der TuSG gerne ein Tor zum Fußballplatz offen: Dann kann der Nachwuchs wann immer er will dort kicken. Gestern kündigte Dieter Ostfeld, Leiter der Fußballsparte an, dass ab sofort beide Tore geschlossen werden. Der Grund: In den letzten Tagen und Wochen haben immer wieder Vandalen den Sportplatz heimgesucht. Zuletzt trieben es die nächtlichen Besucher auf die Spitze: Sie trampelten den Zaun ein - und damit kommt die Gemeinde Auetal ins Spiel.

Die unbekannten Randalierer haben es jetzt zu weit getrieben: De


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt