weather-image
Stadtzentrum: Zahlreiche Autos und Häuser in der Silvesternacht beschädigt

Vandalen hinterlassen Spur der Verwüstung

Bad Münder (mf). Eine regelrechte Spur der Verwüstung haben Unbekannte in der Silvesternacht in der Innenstadt von Bad Münder hinterlassen. Die Vandalen beschädigten diverse Autos und Häuser.


Abgetretene Außenspiegel, umgebogene Scheibenwischer, Dellen im Blech und gestohlene Nummernschilder – die Täter demolierten, was ihnen in den Weg kam. Wie viele am Straßenrand geparkte Autos insgesamt beschädigt wurden, konnte die Polizei bis gestern Abend noch nicht abschließend sagen. Viele Pkw-Besitzer hätten offenbar noch gar nichts bemerkt, so ein Sprecher. Es könne sich deshalb gut und gern um ein Dutzend Taten handeln, glaubt er.

Die Randalierer machten auch vor Wohn- und Geschäftshäusern nicht Halt. So wurden beispielsweise eine massive Wetterstation von einer Fassade gerissen und Dachrinnen verbogen. Es müsse sich um mehrere Täter gehandelt haben, „einer allein hätte das gar nicht hinbekommen“, so der Polizeisprecher. Weil die Tatorte alle sehr dicht zusammenlägen, sei davon auszugehen, dass die Straftaten auf das Konto von ein und derselben Gruppe gingen. Schäden wurden bislang gemeldet aus den Bereichen Bahnhofstraße, Lange Straße, Echternstraße, Kirchhof und Steinhof.

Mögliche Zeugen beziehungsweise weitere Geschädigte werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Bad Münder zu melden: 05042/ 93310.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt