US-Präsidentschaftswahl: „Mehr Seifenoper als Realität“

BAD MÜNDER. Es ist das größte politische Ereignis des Herbstes: die US-Präsidentschaftswahl, der ungleiche Zweikampf zwischen Hillary Clinton, der Frau von Ex-Präsident Bill Clinton, und Immobilienmilliardär Donald Trump.
Tim Stroud ist US-Bürger und lebt in Bad Münder. Für ihn ist der Wahlkampf eines: ein Skandal.

270_0900_20195_Flagge.jpg
hermes

Autor

Sandra Hermes Redakteurin zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt