×

Unverändert kühl

22. August: Der Spätsommer zeigt uns weiterhin die kalte Schulter, obwohl das Hoch „Nilüfer“ (türkisch Lotusblüte) schon da ist. Der Grund: Ohne Winde vom Mittelmeer läuft in Sachen Wärme nichts. Und die bekommen wir erst morgen. So bleibt es heute im Weserbergland bei einer trockenen Mischung aus eher Sonne am Vormittag und eher Wolken am Nachmittag sowie maximal 21 Grad. Nachts zerfallen die Wolken rasch, sodass das Thermometer zügig auf 10 Grad abrutschen kann, in höheren Muldenlagen noch tiefer. Der Wind weht schwach aus unterschiedlichen Richtungen. Übrigens: Im Süden Deutschlands stehen herrliche Spätsommertage bevor. Unterhalb der Mainlinie sorgt bis Donnerstag Hoch „Nilüfer“ für viel Sonne und Temperaturen bis zu 30 Grad. Von 19 Grad in Vorpommern bis zu 25 am Niederrhein reicht die Spanne. Regen ist am Dienstag und Mittwoch kein Thema.

Hameln-Wetter vor einem Jahr: bedeckt, Regen, Temperaturen von 14 bis 20 Grad. zaki




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt