×
Aktives Jahr für die Gemeinschaft für Fischerei und Naturschutz

Unterstützung für „Aal-Taxi“

LÜGDE. Der Vorsitzende Klaus Zumhasch begrüßte 30 der 124 Mitglieder der Gemeinschaft für Fischerei und Naturschutz (GFN) Lügde.

Unter ihnen gibt es 96 aktive Angler und 14 Jugendliche.

Zumhasch informierte über den Fisch des Jahres 2019, den „Atlantischen Lachs“, ebenso wie über Probleme mit den gefräßigen Kormoranen. Ein Film machte die Mitglieder des ehemaligen Angelvereins auf die Verletzungen von Aalen durch Turbinen aufmerksam. Die Aale verletzen sich, wenn sie auf dem Weg zu ihren Laichplätzen die Stauwerke der Weser passieren und dabei in das Strom erzeugende Räderwerk geraten. Aktuell laufe ein Projekt, das sich „Aal-Taxi“ nennt. Dieses Vorhaben lässt in großen Behältern Aale an den Stauwerken vorbei bis zur Nordsee gelangen. Auf Anregung des Vereinschefs stimmte die Versammlung dafür, das Vorhaben mit einer einmaligen Spende zu unterstützen, auch als Anreiz für andere Vereine, es den Lügdern gleichzutun. Ansonsten könne der Verein auf ein erfolgreiches aktives Vereinsjahr zurückblicken. Das bewiesen die Angelergebnisse, das gelungene Projekt Fischlehrpfad zusammen mit dem 50-jährigen Vereinsjubiläum, die Beteiligung am Weihnachtsmarkt, die abgeschlossenen Arbeiten am Vereinsheim inklusive des Dachausbaus sowie die Aussicht, demnächst auch von Elektro-Motorbooten den Emmerstausee befischen zu können.

Vorsitzender bleibt für die nächsten fünf Jahre Klaus-Dieter Zumhasch. Ihm und Horst Lehmann dankten die Mitglieder. Toma Leuci konnte eine überarbeitete Hompage des Vereins vorstellen. Die erfolgreiche Umsetzung brachte ihm auch eine Tätigkeit im Vorstand ein, dem er nun als Fachbereichsleiter für Dokumentation und Öffentlichkeit angehört. Im Zuge der Vorstandswahlen wurde Rüdiger Bode als stellvertretender Vorsitzender bestätigt. Dem Fachbereich Finanzen widmet sich weiterhin Dirk Köchling, Referenten für Umwelt- und Gewässerschutz sind Mirco Hundertmark und Michael Macha, die Fischereiaufsicht führt Frank Brinkmann und für die Jugendbetreuung fühlen sich Christian Zünkler und Pascal Lödige zuständig.ti




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt