weather-image
11°
Vor Gericht: Soldat unter Ecstasy

Unter Drogen am Steuer: Gefahr wird unterschätzt

Auetal/Bückeburg (ly). Wer zu Drogen greift, hat unter Umständen noch lange etwas davon, obwohl der Rausch längst verflogen ist. Nach der Einnahme von Ecstasy etwa kann die Phase der Erschöpfung bis zu zwei Tage andauern. In diesem Zustand hatte sich ein Soldat nach einer durchfeierten Nacht mehr als 30 Stunden später hinters Steuer gesetzt und auf derAutobahn 2 bei Auetal einen Unfall verursacht.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt