Wasserkrieg und Kuhtränke: Beim Schnatgang wird die Dorfgeschichte lebendig

Unter dem Beton rauscht noch das Wasser

Krainhagen. Es ist lange her, aber Karl-Heinz Struckmeier hat es nicht vergessen. Damals hat er bei der Jugend Fußball gespielt, lila Trikot, weiße Hose, lila Stutzen, und das Auswärtsspiel im weit entfernten Rintelner Ortsteil stand an. Die Mannschaft musste mit dem Fahrrad fahren, es hat Bindfäden geregnet, und nach dem Spiel waren alle von oben bis unten verdreckt. Beim Gegner gab es keine Waschmöglichkeit, außerdem hatte man hoch verloren. 0:13? 1:8? Struckmeier weiß es nicht mehr, nur, dass er lange stocksauer war.

Das Volk sieht nichts: Auf dem Philosophenhügel versperren hochg

Autor:

Frank Westermann


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt