×

Union verpfiffen: 1:2 in der Nachspielzeit

Bezirksliga (jö). Gürler Cetin, Sprecher des SV Union Stadthagen, war nach de 1:2-Niederlage seiner Mannschaft in Barsinghausen völlig aufgelöst: "Ich bin sauer, auf den Schiedsrichter und wegen unserer Dummheit."

Die Gäste führten am Deister durch einen Treffer von Imam Al Bardawil aus der 65. Minute bis kurz vor Schluss mit 1:0, hätten aber aufgrund ihrer zahlreichen Chancen das Spiel schon entscheiden müssen. Dann trat Schiedsrichter Lukas Krumwiede auf den Plan. Nachdem Wegel in der 88. Minute mit einem Schuss aus dem Gewühl den völlig überraschenden 1:1-Ausgleich erzielt hatte, übersah Krumwiede in der Nachspielzeit beim Siegtreffer der Platzherren ein klares Handspiel von Dunsing. Er nahm den Ball regelwidrig mit und markierte den 2:1-Endstand, der das Spiel auf den Kopf stellte. Union hätte bereits zur Pause deutlich führen müssen. Auch nach dem Wechsel ließ der Aufsteiger reihenweise seine schön herausgespielten Chancen ungenutzt. Allein Imam Al Bardawil vergab drei beste Möglichkeiten. Union: Schneider, Valmir Popaj, Cakir, Chalil, Selcuk Kilinc, Duran, Akkus, Haki Popaj, Dizdar, Al Bardawil, Selim Kilinc (85. Abu Dogosh).




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt