×

Union muss endlich punkten

Bezirksliga (jö). Trainer haben oft ihre sehr spezielle Sicht der Dinge, so auch Carlo de Cosmo vom TSV Barsinghausen. Nach dem Last-Minute-Sieg gegen Union Stadthagen gab er zu Protokoll, dass seine Mannschaft 85 Prozent Ballbesitz gehabt habe. Dem widersprach Kollege Duran Gök ausdrücklich: "Der Sieg war extrem glücklich. Ich bedanke mich beim Schiedsrichter, hätte er sagen müssen."

Der Aufsteiger fühlte sich in Barsinghausen verschaukelt. "Der Schiedsrichter unternahm sehr viel, um Barsinghausen zum Sieg zu verhelfen. Das irreguläre Siegtor war nur das krönende Ende dieser Serie", fand Duran Gök. Der SV Union Stadthagen ist mittlerweile Vorletzter und gerät unter Druck. In den verbleibenden sechs Spielen der Hinrunde müssen Punkte eingefahren werden. Der Neuling will damit am Sonntag gegen den Tabellensiebten SV Gehrden beginnen. "Wir brauchen ein Erfolgserlebnis, dann werden aus den Chancen auch wieder Tore", meint Duran Gök. Er übt den Abschluss im Training, muss aber feststellen, dass der Druck im Wettkampf offensichtlich zu hoch ist. Gehrden kassierte gerade eine 0:2-Heimniederlage gegen Evesen. Dass die Mannschaft aber durchaus leistungsfähig ist, bewies sie eine Woche vorher mit ihrem Auswärtssieg in Bad Pyrmont. Bei Union gibt es keine Personalprobleme.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt