×

Union mit Sorgen in der Abwehr

Kreisliga (seb). Vor einer vermeintlich leichten Aufgabe steht der SV Union Stadthagen. Der Tabellenführer muss am Sonntag beim Tabellenelften VfL Bückeburg II antreten.

Union-Trainer Duran Gök plagen im Abwehrbereich große Sorgen. Adem Cinar ist gesperrt, Chalil Chalil und Ahmet Demircan sind verletzt. "Ich muss in der Innenverteidigung leider umstellen. Cahit Atilgan wird einspringen und mit seiner Erfahrung zur Stabilität beitragen", weiß Erfolgstrainer Duran Gök. Der Spitzenreiter rechnet mit einer verstärkten VfL-Reserve. "Einige gute A-Junioren werden mit Sicherheit auflaufen. Aber für uns zählt nur ein dreifacher Punktgewinn", erklärt Gök. Bückeburgs Reservetrainer Michael Prawitt ärgert sich noch über die Auftaktschlappe in Engern: "Wir haben gut gespielt, sind aber gepflegt ausgekontert worden und haben zudem glasklare Chancen vergeben." Personalsorgen gibt es bei der VfL-Reserve zurzeit keine. Die A-Junioren haben spielfrei und verstärken den Kader. Der VfL-Trainer sieht der Partie mit großem Optimismus entgegen, denn der VfL Bückeburg tut sich gegen bessere Teams erfahrungsgemäß leichter. "Dann brauchen wir das Spiel nicht machen", so Prawitt. Nur Labinot Krasniqi ist angeschlagen.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt