weather-image
28°

Unfall ohne Kollision: Münderanerin schwer verletzt

BAD MÜNDER/HOLTENSEN. Bei Holtensen ist am Freitagabend eine 20 Jahre alte Münderanerin schwer verletzt worden. Die Frau war mit einem Citroën in Richtung Hameln unterwegs, als das Fahrzeug in einer Rechtskurve von der Fahrbahn abkam, sich überschlug und erst nach 75 Metern auf einer Wiese wieder zum Stehen kam.

Ein Polizeibeamter untersucht den Citroën. Retter holten die Fahrerin aus dem Wagen. Foto: Neitz
Frank Neitz

Autor

Frank Neitz Reporter / Fotograf zur Autorenseite

Die Fahrerin wurde mit einem Rettungswagen ins Sana-Klinikum gefahren.

Laut Polizei hatten Anwohner gegen 23 Uhr einen dumpfen Knall vernommen und einen Unfall vermutet, woraufhin sich die Holtenser auf die Suche machten.

Die Fahrerin war ansprechbar, wurde von den Ersthelfern versorgt, bevor sich ein Notarztteam um die junge Frau kümmerte. Warum der C 1 von der Straße abkam, blieb zunächst unklar.

Das Auto krachte kurz hinter Holtensen gegen einen mit Steinen gemauerten Abflussschacht, wurde offenbar daraufhin in die Luft katapultiert, überquerte dann einen Bach, flog über einen Weidezaun und kam dann, auf den Rädern stehend, auf einer Weide zum Stehen. An dem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. fn

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare