weather-image
16°
Weserbereisung auf der "Leo Sympher" / Fluss soll durchgängig werden / Versalzung kein Thema

Umweltminister ziehen an einem Strang

Weserbergland (ah). Aal, Lachs und Meerforelle sollen auf der Weser wieder wandern können: Bis zum Jahr 2015 soll die Weser durchgängig sein. Das versprachen die Umweltminister Hans-Heinrich Sander (Niedersachsen) und Eckhard Uhlenberg (Nordrhein-Westfalen) bei einer Bereisung der Mittelweser.

Ziehen an einem Strang (v. l.): Nienburgs Landrat Heinrich Egger


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt