weather-image
27°
Hamelner Historiker regt Gedenktafeln an / Herausragend: Geschichte der Familie Spiegelberg

Umgang mit dem Friedhof „kein Ruhmesblatt“

Lauenstein (hen). Mit einer Tafel am ehemaligen Haus Spiegelberg an die Bedeutung der Familie und die dem Hannoverschen Landesmuseum gestiftete Kunstsammlung Georg Spiegelberg zu erinnern, hat der Hamelner Historiker Bernhard Gelderblom den Lauensteinern ans Herz gelegt. Der Ortsrat hat bereits in Aussicht gestellt, dieser Anregung nachzukommen – ebenso wie dem Appell, einen Hinweis am ehemaligen Friedhofsareal anzubringen.

Die beiden Torpfosten vom ehemaligen Grundstück Blank.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt