weather-image
Ortsfeuerwehr Scheie: Obergeschoss des Gerätehauses fertig / Vier Beförderungen

Umbauarbeiten fast abgeschlossen

Beate Strathe-Meier (l.), Anja Prösler (2.v.l.) und Bettina Rechenberg (r.) wurden zur Oberfeuerwehrfrau, Heiko Fernholz zum Löschmeister befördert. Foto: mig Scheie (mig). Im Rahmen der Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Scheie berichtete Ortsbrandmeister Andreas Dettmerüber die Umbaumaßnahmen am Feuerwehrgerätehaus. Außerdem wurden vier Kameraden befördert.

0000443335-gross.jpg

Viel zu tun hatte die Orstfeuerwehr Scheie im vergangenen Halbjahr nicht - nur ein Einsatz war seit der Herbstversammlung zu verzeichnen gewesen. Deshalb ging Andreas Dettmer in seinem Bericht zusätzlich auf die Alarmierungen des ersten Halbjahres ein und listete insgesamt zwei Brände, drei Meldeeinläufe und drei Hilfeleistungen auf. Die Feuer (Fläche bei Müsingen und ein Strohlager in Evesen) waren schnell gelöscht, bei einem Hilfseinsatz musste ein Kamerad mit einer Drehleiter gerettet werden. Das Orkantief "Kyrill" in diesem Jahr ging an Scheie glücklicherweise spurlos vorbei. Ein viel größeres Problem stellten die Leistungsnachweise für Atemschutzträger dar. Ausgerechnet zum angegebenen Termin war die Strecke in Stadthagen defekt gewesen und ein Ausweichtermin im letzten Jahr nicht mehr zu bekommen. Dettmer hatte deshalb schon anlässlich der letzten Versammlung gemahnt: "Die jährliche Teilnahme an einer solchen Übung ist in der Feuerwehrvorschrift 7-Atemschutz vorgeschrieben." Anschließend berichtete er vom 2006 begonnenen Umbau des Gerätehauses. Dank vieler ehrenamtlicher Helfer konnten die Arbeiten amObergeschoss und am Schulungsraum abgeschlossen werden. Im Erdgeschoss wird derzeit der Umkleidebereich neu eingerichtet, danach sollen die neuen Räume mit einer Feier eingeweiht werden. Und auch die Kameradschaftspflege kam in den vergangenen Monaten nicht zu kurz: unter anderem standen eine Weihnachtsfeier, ein Skat-/Knobelabend, sowie die Teilnahme am Stadtkommandofest auf dem Programm. In einem Grußwort hatte Stadtbrandmeister Johannes Malsch zuvor die Ausrüstung mit digitalen Meldeempfängern angesprochen. "Im März/April kommen die letzten 75 Stück", berichtete er der Versammlung. Außerdem bedankte sich Malsch bei den Scheiern für ihre Mithilfe beim Stadtzeltlager in Evensen und beim "Tag der Heeresflieger". Bettina Rechenberg, Anja Prösler und Beate Strathe-Meier wurden zur Oberfeuerwehrfrau, Heiko Fernholz zum Löschmeister befördert. Theresa Rechenberg, die verhindert war, bekommt ihre Ernennung zur Feuerwehrfrau nachgereicht. Harmonisch verliefen die Wahlen zum Ortskommando. Gerätewart: Andre Kerkmann, Sicherheitsbeauftragter: Jürgen Heine, Atemschutzbeauftragter: Dieter Ahrens, Schriftführererin: Bettina Rechenberg, stellvertretender Schriftführer: Reinhard Peter und Pressewart: Erik Rechenberg.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt