×
Jugend-Sparkassen-Masters in Stadthagen / Werner Nickel von der Sparkasse Schaumburgüberreicht die Pokale

U-12-Titel für Anastazia Roswowska und Sam Bellersen

Tennis (nem). Dass die Jugendkreismeisters chaften 2008 - traditionell als Jugend-Sparkassen-Masters ausgeschrieben - ein voller Erfolg sind, kann bereits nach der ersten Hälfte als gesichert angesehen werden. Drei Tage lang war die Tennishalle von GW Stadthagen Schauplatz dieser Veranstaltung, die wegen der Rekordteilnehmerzahl von über 130 Jungen und Mädchen auf zwei Wochenenden verteilt werden muss.

Im ersten Teil standen die Altersklassen U7 bis U12 auf dem Programm. U7/8: In dieser Altersgruppe spielen Jungen und Mädchen noch gemeinsam, wobei die jüngsten Teilnehmer gerade sechs Jahre alt sind. Gespielt wird im Kleinfeld mit Schaumstoffbällen. Gezählt wird numerisch jeweils bis 15. Zunächst wurden in Gruppenspielen die drei Teilnehmer für die Finalrunde ermittelt. Für die Finalrunde qualifizierten sich Mika Falke, Hermine Brembt und Mirko Trifunovic (alle GW Stadthagen) und gewannen in der genannten Reihenfolge auch die Pokale. U9: Auch in dieser Altersgruppe spielen Jungen und Mädchen noch gemeinsam, und zwar im Semifeld. Dabei wird zwischen Aufschlag- und Grundlinie eine "Semilinie" aufgeklebt, um bei den teilweise schon sehr langen Ballwechsel die zukünftigen Tenniscracks körperlich nicht zu überfordern. Zunächst wurden in sechs Gruppen die Teilnehmer für die beiden Zwischengruppen ausgespielt, aus denen dann die beiden Finalisten hervorgingen. Im Endspiel siegte Josephine Oelsner (TC Obernkirchen) mit 6:4/6:2 gegen Annika Eesmann (Bückeburger TV). Dritte wurden Marc Schulte (GW Stadthagen) und Mats Oestreich (TC Obernkirchen). U10: In der letzten Altersgruppe, in der Jugend und Mädchen noch nicht getrennt sind, mussten auch Gruppenspiele absolviert werden, ehe sich die beiden Finalisten durchgesetzt hatten. Im Finale standen sich dann mit Frido Dargel und Alexander Trifunovic (beide SG Rodenberg) zwei Spieler gegenüber, die sich natürlich bestens kannten. Frido Dargel gewann den Titel mit 6:2/6:2. Dritte wurden Max Struckmeier (Bückeburger TV) und Cheyenne Gretkiewicz (SG Rodenberg). Juniorinnen U11: In dieser Altersklasse wurde nach dem System "Jede gegen jede" gespielt. Kreismeisterin wurde Juliana Terejkowskaia (GW Stadthagen), die keinen Satz abgab: 1. Juliana Tereikowskaia (GW Stadthagen) 3:0, 2. Hannah Lee (SG Rodenberg) 2:1, 3. Lena Katharina Hupe (RW Rinteln) 1:2, 4. Nele Martin (SV Lauenau) 0:3. Junioren U11: In dieser Altersgruppe setzten sich nach dem K.-o.-System mit einer Ausnahme die vier Gesetzten durch, wobei Johann Oliver Burghardt als einziger Ungesetzter ins Halbfinale einzog. Halbfinale: Kevin Kühnapfel (GW Stadthagen) - Johann Oliver Burghardt (TSV Hagenburg) 6:0/6:1, Ricardo Wesch (TSV Hagenburg) - Tim-Felix Blume (TSV Hagenburg) 6:2/3:6/7:6. Finale: Wesch - Kühnapfel 6:2/6:1. Die B-Runde gewann Aaron Sanal (RW Rinteln). Juniorinnen U12: Aus den Gruppenspielen schälten sich Anastazia Rosnowska (SG Rodenberg) und Chantal Sophie Fisch (TC Meerbeck) als die Stärksten für das Finale her- aus. Den Titel gewann Anastazia Roswowska dann mit 6:4/6:3. Dritte Plätze belegten Merle Scholz (GW Stadthagen) und Mina Lee (SG Rodenberg). Junioren U12: In dieser Altersgruppe wurde wieder im K.-o.-System gespielt, aus der am Ende Sam Bellersen (GW Stadthagen) als Sieger hervorging. Doch auch sein Mannschaftskamerad Arne Raddatz war mit der Vizemeisterschaft vollauf zufrieden. Halbfinale: Sam Bellersen (GW Stadthagen) - Tim-Valentin Heidorn (GW Stadthagen) 6:0/6:0, Arne Raddatz (GW Stadthagen) - Henrik Zinn (Bückeburger TV) 6:2/6:4. Finale: Bellersen - Raddatz 6:2/6:3. Die B-Runde gewann Tristan Kriechel (TC Obernkirchen). Die Pokale wurden durch Werner Nickel als Vertreters der Sparkasse Schaumburgüberreicht, die seit Jahren den Kreisfachverband großzügig unterstützt. Dabei machte es dem Sponsor sichtbaren Spaß, die Pokale zu überreichen, denn die Freude der Gewinner war bei allen unübersehbar, erst recht, wenn es der erste Pokal in einer jungen Tennis-Laufbahn ist. Am kommenden Wochenende kämpft im zweiten Teil die Tennisjugend in den Altersgruppen U14 bis U21 um die Titel und Platzierungen.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt