weather-image
Schlusslicht aus Wiedensahl bleibt in der Bezirksliga weiter ohne Punktgewinn

TuSG geht auch in Limmer 0:6 unter

Frauenfußball (pm). TrotzÜberzahl ist es der TuSG Wiedensahl nicht gelungen, beim Mitaufsteiger SG Limmer II die ersten Punkte einzufahren. Am Ende eines kampfbetonten Spiels hieß es sogar 6:0 für die Gastgeberinnen.

Optisch war in der Partie zunächst kein Unterschied auszumachen. Die TuSG hatte sogar mehr vom Spiel und arbeitete sich einige gute Möglichkeiten heraus. Wie schon so häufig in den vergangenen Wochen "klingelte" es aber auf der anderen Seite. Vivien Wittrin (7. und 18.) nutzte ihre Chancen eiskalt aus, und die Wiedensahlerinnen mussten wieder einem frühen 0:2-Rückstand hinterherlaufen, den Lydia Illiadis (22.) sogar noch auf 3:0 ausbaute. Als dann im zweiten Durchgang die Gangart insgesamt merklich rauer wurde, verloren die Gäste ihre Linie und zeigten nur noch wenig Zug zum Tor. In der Schlussphase fielen noch drei weitere Tore für die Gäste, die gegen zehn SG-Spielerinnen richtig wehtaten. Zunächst erhöhte Ina Wolf (75.) auf 4:0, ehe erneut Wittrin mit einem Doppelpack (78., 83.) das Endergebnis festlegte. Nach dieser Niederlage ist das rettende Ufer für die TuSG bereits sieben Punkte entfernt. TuSG: Konopniak, Deterding (62. Hachmeister), Koch, Sendler, Orolowski, Arlt, Lange, Busche, Pöhler, Schaper, Fahlbusch.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt