×
2:3-Heimpleite gegen TuS Riehe / Deckbergen-Schaumburg gewinnt in Lüdersfeld 1:0

TuS Sülbeck ist von allen Geistern verlassen

Fußball (luc). Für eine Überraschung sorgte der TuS Riehe beim 3:2-Auswärtserfolg beim TuS Sülbeck. Der TSV Liekwegen quälte sich zu einem 2:0-Sieg gegen den Beckedorfer SV.

Kreisliga: TuS Sülbeck - TuS Riehe 2:3. Eine Halbzeit lang fehlte dem Gastgeber jegliche Einstellung gegen einen kampfstarken TuS Riehe. Bereits in der 4. Minute vergab der Gast die Führungsmöglichkeit, als Lars Hausmann einen Foulelfmeter verschoss. In der 20. Minute war Marc Riemer per Kopfball zum 0:1 erfolgreich. Nach dem 0:2 erneut durch Marc Riemer (44.) unterlief dem Sülbecker Verteidiger Frank Ebert nur eine Minute später ein Eigentor zum 0:3-Pausenstand. Nur zwei Minuten nach dem Seitenwechsel war Timo Engwer mit einem noch abgefälschten Freistoß zum 1:3 erfolgreich. Der Gastgeber spielte nun stärker auf, er konnte durch einen von Tobias Büngel verwandelten Foulelfmeter jedoch nur noch zum 2:3-Endstand verkürzen (77.). TSV Liekwegen - Beckedorfer SV 2:0. Schwer tat sich der Tabellendritte TSV Liekwegen beim 2:0-Heimsiegüber Schlusslicht Beckedorfer SV. Nach torloser erster Halbzeit spielte der Gastgeber gegen einen kampfstarken Gegner nach dem Seitenwechsel druckvoller auf. Nach einem Lattenkracher von Jens Cording (58.) erzielte Christoffer Bittner nur vier Minuten später die Liekweger 1:0-Führung. Erst zwei Minuten vor dem Abpfiff sicherte Roland Buddensiek mit dem Treffer zum 2:0 dem Gastgeber endgültig den letztlich verdienten Heimsieg. TuS Lüdersfeld - SC Deckbergen-Schaumburg 0:1. In einem durchschnittlichen Spiel ohne zwingende Tormöglichkeiten auf beiden Seiten brachte ein erfolgreich vorgetragener Konterangriff die Entscheidung zugunsten des Gastes aus Deckbergen. Marcel Riedel war in der 65. Minute zum Tor des Tages erfolgreich. TuS Rehren A.O. - MTV Rehren A.R. 3:3. Trotz dreimaliger Führung kam der Tabellenvorletzte MTV Rehren A.R. letztlich nur zu einem Punktgewinn beim TuS Rehren A.O. In einem schwachen Spiel brachte Mike Sieker nach einem Pass von Philipp Winkler den Gast mit 1:0 in Führung (25.). Sebastian Vauth erzielte mit einem erst im Nachschuss verwandelten Foulelfmeter den 1:1-Ausgleich. Erneut durch Mike Sieker ging der MTV zur Pause mit 2:1 in Führung. In der 50. Minute schloss Till Kater einen Alleingang von der Mittellinie mit dem erneuten Ausgleichstreffer ab, doch nur zwei Minuten später erzielte Ralf Hardekopf die erneute Gästeführung. Der Treffer zum 3:3-Endstand fiel in der 78. Minute durch Hakan Kamali. 1. Kreisklasse: FC Hevesen - ETSV Haste 5:0 kampflos. Kampflos zu den Punkten kam Spitzenreiter FC Hevesen, da der Tabellenvorletzte ETSV Haste keine Mannschaft stellen konnte. TSV Exten II - ASC Pollhagen/Nordsehl 1:0. Dank ihresüberragenden Torwarts John Lütgerhorst kam die Reserve des TSV Exten zu einem äußerst glücklichen 1:0-Erfolg über den ASC Pollhagen/Nordsehl. Durch Michael Helwig (24.) führte der Gastgeber nach ausgeglichener erster Halbzeit zur Pause mit 1:0. Nach dem Seitenwechsel spielte der Gast drückend überlegen auf, er scheiterte jedoch immer wieder am Exter Torwart. VfR Evesen II - TuS Apelern 2:5. Dank einer kämpferisch starken Leistung setzte sich Schlusslicht TuS Apelern verdient, letztlich jedoch etwas zu hoch, mit 5:2 bei der Reserve des VfR Evesen durch. Bereits in der 5. Minute brachte Alvers den Gast mit einem Schuss aus 20 Metern mit 1:0 in Führung. Asmus (20.) erzielte den 1:1-Ausgleich. In der 37. Minute konnte der Apelener Torwart einen Schuss von Delic zunächst nur abklatschen, im Nachschuss war Delic zum 2:1-Pausenstand erfolgreich. Durch einen Doppelschlag kippte das Spiel zugunsten des Gastes. Nach dem 2:2 durch Alvers (55.) fiel nur drei Minuten später durch Grupe das 2:3. Wagner erzielte mit einem unhaltbaren Flachschuss das 2:4 (73.). In der 82. Minute wer erneut Wagner im Anschluss an eine Ecke zum 2:5-Endstand erfolgreich.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt