×
Kreisliga-Derby zwischen Fischbeck und Hemeringen

TuS Rohden-Segelhorst will den Tabellenführer stürzen

Fußball (de). Am sechsten Spieltag der Kreisliga im NFV-Kreis Hameln-Pyrmont werden HSC BW Tündern II und der VfB Eimbeckhausen versuchen, ihre gemeinsame Tabellenführung zumindest zu verteidigen. Der TSC Fischbeck will endlich zum ersten Punkt kommen.

Während der VfB Eimbeckhausen den Verfolger TSV Bisperode zu Gast hat, muss sich Tündern II mit dem TuS Rohden-Segelhorst auseinandersetzen, der noch immer seinen Platz im neuen Spieljahr sucht. Die Rekate-Truppe ist für jedes Ergebnis gut, sodass auch ein Dreier für den TuS keine besondere Überraschung wäre. Entscheidend wird sein, dass die Gäste in Bestbesetzung antreten können. Beim SV Lachem-Haverbeck brennt man darauf, die blamable Niederlage in Emmerthal auszuwetzen. Der Tabellenvorletzte TSV Hamelspringe soll das zu spüren bekommen. Eine weitere Pleite wie in Emmerthal soll es für den SV auf keinen Fall geben. Kann der TSC Fischbeck endlich zum ersten Punkt kommen? Es kommt zum Lokalderby gegen den VfB Hemeringen, der seine Negativserie beenden möchte. Gegen den TSC soll deshalb auf jeden Fall zumindest ein Punkt her. Die Ansetzungen: Sa., 16 Uhr: Eimbeckhausen - Bisperode, Afferde - Emmerthal; So., 15 Uhr: Wallensen - Salzhemmendorf, Tündern II - Rohden-Segelhorst, Lachem-Haverbeck - Hamelspringe, Nettelrede - Hilligsfeld, Fischbeck - Hemeringen. In der Leistungsklasse ist der TSV Großenwieden Gastgeber für den TSV Groß Berkel, der im Weserstadion aber nur Außenseiterchancen haben dürfte. Die Platzherren sollten einen Dreier erreichen und damit ihren Punktestand nachdrücklich verbessern können. Ähnliches gilt für Rot-Weiß Hessisch Oldendorf. Das türkische Team erwartet den SV Hastenbeck, gegen den unbedingt alle drei Punkte eingefahren werden sollen. Alles andere als ein Sieg der Gastgeber wäre eine wirkliche Überraschung. Die Ansetzungen: So., 15 Uhr: Bad Münder - Aerzen, Großenwieden - Groß Berkel, Grohnde - Latferde, Börry - Klein Berkel II, RW Hessisch Oldendorf - Hastenbeck, Hameln 74 - Löwensen. Der TuS Hessisch Oldendorf muss in der Staffel 2 der 1. Kreisklasse im NFV-Kreis Hameln-Pyrmont aufpassen, nicht den Anschluss an die Spitze der Tabelle zu verspielen. Dazu ist es notwendig, dass weiter gepunktet wird, und zwar auch am sechsten Spieltag zu Hause gegen die FSG Wickbolsen. Nach dem Erfolg gegen Reher sollen es nun wieder drei Punkte werden, auf die Trainer Bernd Wollborn seine Mannen eingeschworen hat. Die Ansetzungen: So., 15 Uhr: Hemeringen II - Königsförde, Emmerthal II - Reher, Bad Pyrmont II - Thal, Tündern III - Amelgatzen, Hilligsfeld II - Halvestorf-Herkendorf II, TuS Hessisch Oldendorf - Wickbolsen.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt