×
TSV Großenwieden spielt im Derby gegen RW Hessisch Oldendorf 2:2 / Nachholspiele am heutigen Donnerstag

TuS Rohden-Segelhorst beim Tabellenzweiten Tündern

Fußball (de). Nachdem der VfB Hemeringen die Reserve von HSC BW Tündern von der Tabellenspitze der Hameln-Pyrmonter Kreisliga schoss, muss sich der Tabellenzweite mit dem TuS Rohden-Segelhorst auseinandersetzen.

Ob es ein spannendes Spiel wird, dürfte vor allem mit davon abhängen, ob es Uwe Rekate gelingt, mit einer schlagkräftigen Truppe antreten zu können. Das war in den letzten Begegnungen leider nicht immer der Fall, was sich negativ auf so manches Spielergebnis auswirkte. In Hamelspringe ist der TSC Fischbeck zu Gast, der jeden Gegner in der Liga schlagen, andererseits aber auchüberall eine Niederlage kassieren kann. In Hamelspringe soll auf jeden Fall konsequent auf Sieg gespielt werden. Die Ansetzungen: Do., 19 Uhr: Tündern II - Rohden-Segelhorst, Hamelspringe - Fischbeck. Der TSV Großenwieden hat in der Leistungsklasse zum fünften Male in Folge unentschieden gespielt. Im Lokalderby gegen Rot-Weiß Hessisch Oldendorf war er einmal mehr nicht in der Lage, einen Torevorsprung über die Zeit zu bringen. Nach Vorarbeit von Marco Buchmeier brachte Jan Holstein den TSV nach 20 Minuten mit 1:0 in Führung, die Buchmeier in der 65. Minute auf 2:0 ausbauen konnte. Cihan Teke verkürzte nach 77 Minuten auf 2:1, bevor Bülent Sevinc in der 83. Minute für den 2:2-Endstand sorgte. Am Donnerstag steht nun ein fast kompletter Spieltag auf dem Programm. Der TSV Großenwieden muss dabei nach Klein Berkel fahren, wo die zweite Vertretung des dortigen TSV auf ihn wartet. Rot-Weiß Hessisch Oldendorf ist Gastgeber für Inter Holzhausen, das als Favorit auf den Platz in Höfingen kommt. Die Ansetzungen: Do., 19 Uhr: Klein Berkel II - Großenwieden, Salzhemmendorf II - Bad Münder, Eintracht Hameln - Marienau, Nettelrede - Hastenbeck, RW Hessisch Oldendorf - Holzhausen, Wallensen - Aerzen. In der Staffel 2 der 1. Kreisklasse kommt Tabellenführer SW Löwensen ins Waldstadion und wird dort auf einen TuS Hessisch Oldendorf treffen, der wieder selbstbewusster auftreten kann. Er ist im sicheren Mittelfeld der Tabelle angekommen und hat mit Abstiegsproblemen nichts mehr zu tun. Die FSG Wickbolsen steht vor einer harten Nuss in Reher, wo ein Sieg schwerfallen dürfte. Von einem Erfolg kann auch der TuS Rohden-Segelhorst II gegen die Spielvereinigung Bad Pyrmont II nicht ausgehen. Die Ansetzungen: Do., 19 Uhr: Bergdörfer/Lichtenhagen - Halvestorf-Herkendorf II, Reher - Wickbolsen, Bad Pyrmont II - Rohden-Segelhorst II, Hagen II - Hajen, Thal - Emmerthal II, TuS Hessisch Oldendorf - Löwensen, Amelgatzen - Königsförde.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt