weather-image
12°
Trainer Mirko Undeutsch optimistisch / Fan-Bus startet am Sonnabend um 13.30 Uhr

TuS Rehren A.O. zu DJK Sparta Langenhagen

Fußball (peb). Nach dem starken Auftritt am Dienstag im Heimspiel gegen den SV Gehrden muss der TuS Rehren A.O. in der Relegationsgruppe B zum Aufstieg in die Bezirksliga am Sonnabend um 16 Uhr bei DJK Sparta Langenhagen antreten.

Der TuS hofft auf eine Rückkehr von Giuseppe Inserra in den Kade

Für den Tabellendreizehnten der Bezirksliga 2 ist es die erste Partie in der Relegation. Die Stärken von Sparta Langenhagen liegen in der Abwehr. Die langen "Kerls" haben häufig die Lufthoheit, operieren die Gegner mit flachen Pässen, sind auch sie anfällig. TuS-Trainer Mirko Undeutsch sieht darin eine gute Chance, die Sparta-Abwehr auszuhebeln. Zumal Langenhagens Stammkeeper in der letzten Punktspielpartie gegen Linden die Rote Karte sah. Der Angriff des Gastgebers ist mit 41 Toren in 30 Spielen eher als schwach einzustufen, so dass sich Rehrens Abwehrrecken sicherlich immer wieder in das Offensivspiel einschalten können. Undeutsch: "Gegen Gehrden haben wir das beste Saisonspiel abgeliefert. Das macht mich optimistisch, in Langenhagen alle drei Zähler einzufahren." Dabei kann Undeutsch fast auf den kompletten Kader zurückgreifen. Lediglich Giuseppe Inserra laborierte in der Woche an einer Grippe, fehlte am Dienstag gegen Gehrden und auch der Einsatz in Langenhagen ist sehr fraglich. Marco Thies ist zwar angeschlagen, wird aber die Zähnezusammenbeißen und auflaufen. Der TuS Rehren A.O. setzt am Sonnabend einen Fan-Bus ein, der um 13.30 Uhr vom Busbahnhof in Rehren abfährt.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt