weather-image

TuS Lindhorst unter Zugzwang

Kreisliga (seb). Ein böses Erwachen hatte der TuS Lindhorst am Dienstagabend. Statt mit einem Dreier den Klassenerhalt perfekt zu machen, musste die Schweer-Riege eine 0:1-Niederlage gegen den unmittelbaren Konkurrenten aus Engern hinnehmen und rutschte auf den drittletzten Platz ab, der womöglich ein Abstiegsrang wird.

Nun muss der TuS Lindhorst aus den letzten beiden Partien wahrscheinlich vier Punkte holen, um den SV Engern wiederüberflügeln zu können. Auf den TuS wartet allerdings keine leichte Aufgabe. Die Lindhorster reisen zum TuS Rehren A.O. Die Auetaler sind zwar jenseits von Gut oder Böse, doch konnte der Tabellenvierte zuletzt eifrig punkten. Die Undeutsch-Elf holte 18 Punkte aus den letzten acht Spielen und blieb dabei ohne Niederlage. "Das Zweikampfverhalten, gerade in der Defensive, hat sich enorm verbessert", freut sich Mirco Undeutsch.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt