×
Sozialarbeiter betreuen Flüchtlinge in fast allen Lebenslagen

„Türöffner zur Gesellschaft“

Bückeburg. Mehmet Ruzgar, einer von elf Flüchtlings-Sozialarbeitern der Awo Schaumburg, hat in diesen Tagen viel zu tun. Behördengänge, Arztbegleitung, Gespräche – Ruzgar bietet Hilfestellung, ist immer ansprechbar. „Wir sind wie die Türöffner zur Gesellschaft“, sagt der junge Mann. Und: „Die Menschen, die hierherkommen, wollen unheimlich viel wissen, sind sehr motiviert.“ Mehmet Ruzgar ist viel unterwegs: mal in einer Flüchtlingsunterkunft in der Stadt Bückeburg, mal in Warber, wo ebenfalls Flüchtlinge leben. Hier kümmert er sich um mehrere Familien,

Autor:

Michael Grundmeier


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt