×
Nach längerer Pause wieder mit Partys und Aktionen am Start

"Tu Wat": Verein tut wieder wat

Stadthagen (jcp). "Was los bei euch?" Diese Frage ist Christian Köpper, dem Vorsitzenden von Tu Wat e.V., in jüngster Zeit öfter gestellt worden. Nachdem der Verein lange Zeit mit immer neuen Aktionen für Jugendliche von sich reden gemacht hatte, schien er plötzlich verschwunden. Jetzt haben sich die Mitglieder wieder zusammengerauft und vor Journalisten darüber gesprochen, was in der letzten Zeit schief gelaufen ist und was für die nahe Zukunft geplant ist.

"Unser Café in der Krummen Straße hat uns einfach zu sehr beansprucht", erklärte Köpper. "Darum haben wir uns dazu entschlossen, es dicht zu machen. Unser Aktionszentrum bleibt aber vorerst in der Krummen Straße 33." Aktionen - so nennen die "Tu Watler" ihre Vorhaben und Pläne, die sie in vier Bereicheaufgeteilt haben: Workshops, Partys, Sport und Gesprächskreise. Der nächste Workshop mit dem Titel "Pimp deine Klamotten" wird am Sonnabend, 1. Dezember, ab 10 Uhr in der Alten Polizei stattfinden. Die Teilnehmer werden zusammen nähen, wobei es egal ist, ob sie Anfänger oder Fortgeschrittene sind. Unter dem Motto "Wetten Bass..." feiert Tu Wat am Freitag, 16. November, ab 22 Uhr "An der Post" in Wölpinghausen sein fünfjähriges Bestehen. DJs wie "Kitchen Boy" aus Hannover oder "Urban Sky" aus Essen werden dabei für den richtigen Ton sorgen. Außerdem plant Tu Wat Talkrunden zu Problemen und Fragestellungen, die die Jugendlichen zuvor gemeinsam festlegen wollen. Sie sollen in Kneipen oder Cafés stattfinden und sich mit Themen wie Drogen oder Rechtsradikalismus beschäftigen. Hierfür werden erfahrene, erwachsene Diskussionsleiter gesucht. Für den Sport werden ebenfalls professionelle Unterstützer und Leiter gebraucht. Beim Trendsport "Parcours" wird Alltagsarchitektur zum Hindernislauf erklärt und zum Beispiel Treppen nicht Stufe für Stufe sondern mit gewagten Sprüngen und Purzelbäumen genommen. Die "Parcours"-Gruppe des Tu Watsucht neben Leuten, die Lust haben mitzumachen, auch Turner oder Leichtathleten, die mit Tipps zu Aufwärmübungen oder Abroll- und Falltechniken helfen können. Christian Köpper steht unter (0178) 6 82 58 20 für Fragen zur Verfügung. Ab dem 8. November wird Tu Wat sich zudem jeden zweiten Donnerstag um 19.30 im Aktionszentrum in der Krummen Straße treffen. Eingeladen ist jeder, der Ideen oder Fragen hat oder Mitglied werden möchte. Sämtliche Infos zu Tu Wat gibt es auf der neuen Website www.tuwat.org .




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt