weather-image
14°
Bückeberge empfängt den SV Steinkrug zum Spitzenspiel

TSV will Vorsprung wieder ausbauen

Frauenfußball (pm). Spitzenspiel in Wendthagen: Der Tabellenführer der Bezirksliga 1, TSV Eintracht Bückeberge, empfängt mit dem SV Steinkrug am Sonnabend (16 Uhr) den Dritten der Liga. Dabei will der Spitzenreiter seinen Vorsprung auf die Verfolger, der nach der überraschenden Niederlage in Ahlten (2:3) am vergangenen Wochenende auf zwei Zähler geschrumpft ist, wieder ausbauen.

Meike Hunte (l.) und ihr Team wollen sich nicht ein zweites Malü

Ein schwerer Schlag traf die Eintracht-Elf zu Wochenbeginn: Mittelfeldspielerin Ricarda Stockhorst leidet unter einer schweren Rückenverletzung und fällt mindestens bis zum Jahresende aus. Auch die Gerade genesene Janina Bleidißel zog sich im Pokalmatch der Reserve am Mittwoch erneut eine Muskelverletzung zu. "Die Sache mit den Verletzten ist in diesem Jahr wie ein Fluch", sagt TSV-Trainer Uwe Kranz. Er hofft, dass nebender zuletzt zahnoperierten Inka Schütt auch Janine Mensching ins Team zurückkehren kann. In Ahlten stand die Eintracht 45 Minuten lang völlig neben sich. "Danach stimmte aber der Wille zum Erfolg wieder. Darauf lässt sich aufbauen", meint der Trainer. Die Spielerinnen hätten gemerkt, dass auch vermeintlich leichte Punkte ohne eigenen Einsatz nicht zu gewinnen sind. Und Steinkrug wird alles andere als leicht. Das Team aus dem Wennigser Ortsteil Bennigsen war schließlich im vergangenen Jahr Dritter der Meisterschaft und lieferte sich mit den beiden Aufsteigern Eintracht Hameln und SG Hemmingen heiße Duelle. Die Eintracht hat gute Erinnerungen an den SVS: Zuletzt gab es in zwei Testspielen im vergangenen Jahr zwei Siege für die Wendthägerinnen.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare