weather-image
23°
TuS Glane II in der Kreissporthalle

TSV Steinbergen bestreitet das Heimspiel in Rinteln

Tischtennis (la). Wegen einer Doppelbelegung der Sporthalle in Steinbergen muss der TSV am Sonntag das Regionalligaspiel gegen den TuS Glane II in der Kreissporthalle in Rinteln austragen. "Das ist für unsere Spielerinnen natürlich ungewohnt und wird daher noch schwerer als ohnehin schon", sagte TSV-Manager Holger Wenzel. Trotzdem will das Team natürlich alles geben und hofft, dass auch ein einige der treuen Fans nach Rinteln kommen, um sie zu unterstützen. Spielbeginn ist um 11 Uhr.

Der TSV Steinbergen tritt am Sonntag mit Melanie Prasuhn, Yvonne Tielke, Judith Weber und Sonja Radtke an. Steffi Erxleben ist beruflich verhindert und Christina Kosin hat aufgrund einer Krankheit einen erheblichen Trainingsrückstand. Die "Wenzel- Schwestern" werden gemeinsam im Doppel antreten und die Youngster, Sonja Radtke und Judith Weber. Der TuS Glane II steht derzeit mit 6:6-Punkten auf dem fünften Tabellenplatz, während der TSV bislang nur drei Pluspunkte sammeln konnte und Vorletzter ist. Mit Christiane Praedel an Position eins verfügt der TuS über eine absolute Spitzenspielerin, die allerdings bislang nur bei zwei Spielen dabei war. Katja Hüper, Anne Sewöster, Sabine Linnemeyer und Melissa Koser sind die Stammspielerinnen des TuS. "Wenn Glane ohne Christiane Praedel antritt haben wir eine Chance", so Wenzel.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt