weather-image
13°

TSV Hagenburg ohne Zielwasser

Bezirksliga (ku). Der TSV Hagenburg verlor gegen die Gäste aus Diepholz deutlich mit 1:3. Dabei hätte die Blume-Elf bei konsequenterer Chancenverwertung durchaus ein Remis erreichen können, sogar der "Dreier" lag im Bereich des Möglichen.

In der ersten Halbzeit zunächst verteiltes Spiel mit den klareren Chancen bei den Gastgebern. Richtig bunt wurde es aber erst nach der torlosen ersten Runde. In der 53. Minute sah Stefan Bergmann nach wiederholtem Foulspiel die Ampelkarte, der aus dieser Aktion resultierende Freistoß brachte die Gäste mit 1:0 nach vorn. Romulus Muresan-Kis zirkelte die Kugel genau in den Winkel. Nur zwei Minuten später war Diepholz zum zweiten Mal erfolgreich. Nils Unger nutzte die Verwirrung in der TSV-Abwehr, mogelte sich in den 16-Meter-Raum und zog ab. In der 65. Minute zeigten sich die Hagenburger großzügig. Simon Stolte verschenkte einen an Stefan Grobroz verursachten Foulelfmeter. Der Hagenburger Anschlusstreffer in der 67. Minute. Tolga Avcioglu schickte Stefan Groborz, der brachte die Kugel über die Line, sah dann aber fünf Minuten später nach wiederholtem Foulspiel die zweite Ampelkarte. Hagenburg drückte, wurde aber konteranfälliger. Marcel Katt, Romulus Muresan-Kis und Ömer Sünin scheiterten aber an Torwart Beißner. Erst in der 93. Minute das 1:3 von Sünin. TSV: Beißner, Berg (29. Ahrend), Bergmann, Blunk, Preißner, S., Schlüter, Christiansen, Avcioglu, Groborz, Stolte, Homann.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare