weather-image
13°

TSV Hagenburg holt einen Punkt aus Sudweyhe

Bezirksliga (ku). TSV-Coach Oliver Blume zeigte sich nach dem 0:0 seiner Jungs in Sudweyhe nur begrenzt zufrieden: "Ich hatte vor der Partie klar die Marschrichtung vorgegeben. Keine taktischen Plänkeleien, kein Schöngespiele. Konsequent Druck machen und draufgehen. Das hat die Mannschaft auch sehr ordentlich umgesetzt. Wir hatten die Sache gut im Griff, waren klar die tonangebende Mannschaft. Nur haben wir dabei vergessen, die Treffer zu setzten!" Trainer Blume hatte klassisch 3-4-2 aufgestellt, Sudweyhe wurde eingeschnürt und kam kaum einmal in die Hälfte der Seeprovinzler. Die hatten schon vor der Pause richtig gute Chancen: Groborz vergab freistehend, Drewes scheiterte mit einem satten 20-Meter-Schuss am Torwart, Schlüters Freistoß verfehlte nur knapp den Kasten der Platzherren.

Auch in der zweiten Runde Hagenburg mit der gleichen Offensivausrichtung. Tolga Avcioglu hatte nach seiner Einwechselung gleich eine sehr gute Chance, vergab aber ebenso wie Sebastian Preißner, Simon Stolte und Maurice Lindenblatt die dicken Siegtorchancen. Erst in den letzten zehn Minuten wurden die Platzherren etwas griffiger, spielten "Sekt oder Selters", ohne dabei aber die Hagenburger Abwehr in ernste Verlegenheit zu bringen. TSV: Schiller, Berg, Bergmann, Torney, Blunk (80. Ryband), Groborz, Sauer (60. Avcioglu), Schlüter, Stolte (75. Preißner), Lindenblatt, Drewes.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    News-Ticker
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78934
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt