×
Die Warteliste ist für die weißrussischen Kinder lang / Auch Gasteltern für Besuch im Mai 2009 benötigt

Tschernobyl-AG sucht 200 Paten für Krebskranke

Eilsen (sig). In der Samtgemeinde gibt es eine kleine, aber engagierte Gruppe von Menschen, die nicht vergessen will und nicht verdrängt, was sich vor 22 Jahren in Tschernobyl ereignet hat. Mit den schlimmen Folgen werden noch Generationen im Einzugsbereich des explodierten Atomreaktors leben müssen. Die Eilser Arbeitsgemeinschaft will ihren guten Taten noch viele weitere folgen lassen. Das machte ihr Sprecher Ingmar Everdingbeim Benefizkonzert der Bückeburger Jäger und des Gemischten Eilser Chors am Sonnabend deutlich (über das Konzert berichteten wir bereits).



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt