×

TSC Fischbeck zu Gast bei Aufsteiger WTW Wallensen

Fußball (de). Mit sieben Begegnungen wird der erste Spieltag der Kreisliga Hameln-Pyrmont am heutigen Donnerstag fortgesetzt.

Gespannt ist man auf den Einstieg des VfB Eimbeckhausen. Der Bezirksligaabsteiger erwartet die SG Flegessen/Süntel, die durchaus nicht nur krasser Außenseiter ist. Auf den TSC Fischbeck lastet nach der Pokalniederlage in Holzhausen jetzt schon ein gewisser Druck, zumal die Pöhler-Truppe bei Aufsteiger Wallensen die Visitenkarte abzugeben hat. Eine TSC-Niederlage käme fast einer Katastrophe gleich. Der SV Lachem-Haverbeck gilt nach dem Pokalerfolg gegen den VfB Hemeringen, auch wenn er erst in der Verlängerung realisiert wurde, bei BW Salzhemmendorf als klarer Favorit. Alles andere als ein SV-Erfolg wäre eine Überraschung. Was ist in der neuen Spielzeit vom VfB Hemeringen zu erwarten? Über die Stärke des Teams kann man geteilter Meinung sein, wobei sicher nicht die Niederlagen gegen SV Lachem den Ausschlag geben dürften. Im Heimspiel gegen den TSV Hamelspringe wird der VfB beweisen können, ob mit ihm zu rechnen ist. Die Ansetzungen: Do., 19 Uhr: Wallensen - Fischbeck, Nettelrede - Tündern II, Bisperode - Afferde, Salzhemmendorf - Lachem-Halvestorf, Hemeringen - Hamelspringe, Hagen - Emmerthal; Do., 19.30 Uhr: Eimbeckhausen - Flegessen/Süntel. In der Leistungsklasse erfolgt der Start ins neue Spieljahr am Freitag. Der TSV Großenwieden hat dabei Absteiger SC Börry zu Gast und damit einen Gegner, der nicht auf die leichte Schulter zu nehmen ist. Die Auftaktbegegnung wird um 19 Uhr im Weserstadion angepfiffen.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt