×

Trüb und nass

10. August: Sommer und Sonne gehen mal wieder auf Tauchstation. Heute beeinflusst ein umfangreiches Niederschlagsgebiet aus Südwesten unsere Weserregion mit kompakten Wolken, zeitweiligem Regen am Vormittag und Schauern am Nachmittag. Das Thermometer macht bereits bei traurigen 18 Grad halt, in der zweiten Nachthälfte bei 14 Grad. Dabei kommt neuer kräftiger Regen auf, der uns wohl auch am Freitag quält. Der Nord- bis Nordwestwind ist heute nur schwach unterwegs. Der Trend fürs Wochenende: zögernde Rückkehr der Sonne, vereinzelte Schauer, wenig wärmer. Wenn Tomaten noch an der Staude ringförmig aufplatzen, kann das an einem Wechsel von heißem und trockenem Wetter zu trüber, regnerischer Witterung liegen. Darauf weist die Bayerische Gartenakademie hin. Die Ursache kann aber auch eine ungleichmäßige Wasserversorgung sein. Oder der Hobbygärtner hat es nach einer Trockenperiode zu gut gemeint: Wird dann plötzlich den Pflanzen wieder viel Wasser gegeben, können die Früchte platzen.

Schaumburg-Wetter vor einem Jahr: leichter Regen, sonnige Abschnitte, Temperaturen von 6 bis 18 Grad. zaki




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt