×

Trüb und immer noch feucht

30. Juni: Tief „Rasmund“, mittlerweile der Dritte Ableger, ist über der südlichen Ostsee angekommen und gibt keine Ruhe. Seine Front schickt Hameln-Pyrmont aus Norden und Nordwesten zeitweilig schauerartigen Regen. Lokal können sich auch Blitz und Donner einmischen. Auf etwas Sonne können wir erst gegen Abend hoffen. Tagsüber werden 20 Grad erreicht, in der trockenen Nacht bis 15 Grad. Der Wind bläst böig aus West bis Südwest. Das Wochenende: regnerisch, windig, kaum 20 Grad. Übrigens: Das Mittelmeer bietet in dieser Woche angenehme Badetemperaturen. Die beiden Urlaubshochburgen Mallorca und Antalya liegen jeweils bei 26 Grad. Auch in der Adria ist das Wasser spürbar wärmer geworden und erreicht nun Werte zwischen 24 und 27 Grad. Wer an der deutschen Küste seine Ferien verbringt, muss sich weiter auf niedrige Wassertemperaturen einstellen. In weiten Teil der Nord- und Ostsee kommt das Wasser nicht mal auf 20 Grad. Auf Norderney sind es zum Beispiel nur 18 Grad. Rügen erreicht maximal 19 Grad. zaki

Hameln-Wetter vor einem Jahr: stark bewölkt, trocken, Temperaturen von 13 bis 22 Grad.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt