weather-image
32°
Drei Autos kollidieren in Beckedorf / 15 000 Euro Schaden, keine Verletzten

Trotz Winterreifen gerutscht

Beckedorf (gus). Ein Unfall mit drei beteiligten Fahrzeugen hat sich gestern auf der Bundesstraße 65 im Bereich der Ortsdurchfahrt Beckedorf ereignet. Wie die Polizei auf Anfrage dieser Zeitung mitteilte, sei es wahrscheinlich aufgrund extremer Glätte zu diesem Unfall gekommen.

Gestern Vormittag bei Beckedorf: Drei Autos sind beschädigt, eines liegt zur Hälfte im Graben.  Foto: gus

Laut den Beamten war ein Autofahrer aus Richtung Bad Nenndorf kommend in Richtung Stadthagen unterwegs, als das ihm vorausfahrende Auto leicht bremste. Auch der Unfallverursacher trat auf die Bremse, worauf dessen Fahrzeug ins Rutschen geriet. Es scherte auf die Gegenfahrbahn aus und prallte dort gegen ein entgegenkommendes Auto.

Ein weiteres aus Richtung Stadthagen rollendes Fahrzeug geriet bei dem Versuch, den kollidierten Autos auszuweichen, ebenfalls ins Schliddern. Nach einer Rutschpartie landete der Wagen im Graben. Nach Angaben der Lindhorster Polizei hatten alle betroffenen Fahrzeuge ordnungsgemäß Winterreifen aufgezogen.

Als Grund für die Karambolage komme nur die an dieser Stelle äußerst glatte Fahrbahn infrage. Auch der ermittelnden Polizei habe der rutschige Untergrund Probleme bereitet.

Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand. Den Schaden an den drei Autos schätzt die Polizei auf 15 000 Euro. Die B 65 musste einige Zeit lang gesperrt werden. Während der Bergung der beschädigten Fahrzeuge bildeten sich lange Rückstaus in beide Richtungen.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare