weather-image
Schaumburger Privat-Brauerei präsentiert "Wilhelm-Busch-Likör"

Tropfen mit Zimt und Nelken

Wiedensahl (han). Einen edlen, bernsteinfarbenen Tropfen haben die Schaumburger Privat-Brauerei und der Förderkreis Wilhelm-Busch-Geburtshaus im Wiedensahler Wilhelm-Busch-Museum vorgestellt. Der nach dem Urvater des Comics benannte Likör wird aus Bockbier hergestellt und ist im Handel erhältlich.

Genießen den "Wilhelm-Busch-Likör": Friedrich-Wilhelm Lambrecht

Die Etiketten der schlanken Likörflaschen ziert wahlweise eines von zwei Motiven. "Wer Kummer hat, hat auch Likör", lautet das leicht abgewandelte Zitat (aus "Die Fromme Helene") auf der einen Variante. Ein tief ins Likörglas blickender Hans Huckebein ist auf dem anderen Etikett abgebildet. Über dem Unglücksraben prangt derSpruch "Jetzt aber naht sich das Malöhr, denn dies Getränke ist Likör." Die Idee zu dem Tropfen haben Förderverein und Brauerei gemeinsam entwickelt. "Wir danken der Schaumburger Privat-Brauerei, dass sie mit ihrem Likör Werbung für Busch und für Wiedensahl macht", sagte der Förderkreisvorsitzende Rudolf Meyer, der es sich nicht nehmen ließ, den Tropfen zusammen mit Brauereichef Friedrich-Wilhelm Lambrecht, Braumeister Stefan Köpper, der Museumsleiterin Gudrun-Sophie Frommhage-Davar und dem Wiedensahler Bürgermeister Helmut Schaer zu probieren. Im Auftrag der Schaumburger Privat-Brauerei wird das Getränk von einer Likörfabrik in Bad Arolsen aus Schaumburger Privatbock hergestellt. "Unser Privatbock ist gekennzeichnet durch einen dunkelmalz-aromatischen Geschmack mit weicher, alkoholbetonter Note", erklärte Köpper. Zutaten des Likörs sind Vanille, Nelken und Zimtblüten. Der Alkoholgehalt beträgt 25 Volumenprozent. "Der Wilhelm- Busch- Likör ist kein Massenprodukt, sondern eine Spezialität", betonte Lambrecht, der über eine Verbindung der Brauerei mit dem Wiedensahler Dichter berichtete. So sei Busch in der früheren Stadthäger Bahnhofsgaststätte "Kauf hold" Stammgast gewesen und habe Wartezeiten mit einem Glas Schaumburger Bierüberbrückt. Abgefüllt wird der Likör in Halbliterflaschen, die 12,50 Euro kosten. Erhältlich ist der Tropfen im Wiedensahler Wilhelm-Busch-Museum, in der Schaumburger Privat-Brauerei in Stadthagen und im Getränkefachhandel.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt