×
Kindergarten Niedernwöhren feiert 40. Geburtstag

Trommelflöhe in Partylaune

Niedernwöhren. Mehrmals war von einem Anmeldestopp und sogar der Schließung des Kindergartens „Alte Schule“ die Rede – aus Kostengründen. All das ist jedoch erstmal vom Tisch. Der Kiga lebt immer noch und feiert in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen. Grund genug für das Team, eine richtig bunte Gartenparty für Kinder und Erwachsene zu schmeißen.

„Und was braucht man für eine richtige Party?“ , fragte Kigaleiterin Heike Schüller bei der Begrüßung? Gäste natürlich – und die waren zu Hauf erschienen. Vertreter aus Politik, ehemalige Mitarbeiter, Eltern und viele Kinder aus der Grundschule, der Kita „Abenteuerland“ und dem Wiedensahler Kindergarten tummelten sich auf dem Außengelände.

„Am liebsten mag ich den Kletterbaum und Memory spielen“, erzählte Elena (6) über ihren Kindergarten, während Lykka (6) „alles draußen“ und „besonders die Schaukel“ liebt.

So viel zum Toben und Spielen gab es in der Einrichtung, die 1974 als Spielkreis in den Räumen der Grundschule anfing, nicht immer, erinnert sich eine ehemalige Kiga-Leiterin. „Damals mussten wir viele Materialien zum Spielen und Malen von zuhause aus mitbringen – das hat sich heute Gott sei Dank verbessert“. Während das Spielangebot größer geworden ist, ist die Anzahl der Kinder kontinuierlich geschrumpft. Aktuell gibt es nur noch eine Gruppe mit elf Kindern, berichtet Schüller. Umso schöner, dass es den Kindergarten immer noch gibt, meint sie. Besonders betont sie die intensive Zusammenarbeit von Kiga und Grundschule. Mehrmals sind die Kleinen zum Turnen und zur Vorlesestunde bei den „Großen“, um schon mal ins Schulleben rein zuschnuppern. Auch die Unterstützung der Eltern sei toll – „ohne sie wäre so ein großes Fest gar nicht möglich“.

Für mächtig Partystimmung beim Fest sorgte „Maxim und sein Trommelfloh“. Das Musikertrio brachte Jung und Alt zum Schwitzen. In seiner Kuhfleckenhose animierte Maxim die Kinder zum Tanzen und Mitsingen und überredete sogar die Erwachsenen, sich als Seeräuber in witzige Kostüme zu stecken und Piratenlieder zu trällern – angefeuert von der munteren Kindermenge, die sich von den heißen Temperaturen überhaupt nicht bremsen ließ.kil

Zusammen mit Maxim „fliegen“ die Kinder durch den Garten und auch die Eltern und Erzieher (kleines Bild) schmeißen sich zur Geburtstagsparty in witzige Kostüme.kil




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt