×
Unbekannte stehlen Wertgegenstände - mehrere tausend Euro Schaden / Polizei warnt: Dienstausweis zeigen lassen

Trickdiebe geben sich als Polizisten aus: Senioren beklaut

Rinteln (rd). Die Polizei warnt vor Dieben, die sich als Polizeibeamte ausgeben. Mit diesemüblen Trick sind einem älteren Ehepaar am Dienstag einige Wertgegenstände gestohlen worden. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro.

Am Dienstag gegen 15.20 Uhr war das Ehepaar in der Innenstadt angeblich von der Polizei Rinteln angerufen worden. Man teilte den beiden mit, dass offenbar bei ihnen eingebrochen worden sei und man feststellen wolle, ob etwas gestohlen wurde. Dazu kämen in kurzer Zeit zwei Polizeibeamte vorbei. Nach etwa zehn Minuten erschien zunächst ein Mann an der Haustür, zeigte eine Metallmarke vor und stellte sich als Polizeibeamter vor. Der Mann hatte zivile Kleidung an. Er sagte, dass sein "Kollege" noch in einem Nachbarhaus zu tun hätte und bat den Hausherrn, ihm seine Wertgegenstände zu zeigen, um zu überprüfen, ob etwas fehle. Während dieser Mann mit dem Hausherrn die Gegenstände sichtete, kam der zweite Mann hinzu und sprach mit der Ehefrau in einem anderen Raum. Nach wenigen Minuten verließen beide Männer das Haus wieder. Anschließend stellte das Ehepaar fest, dass Gegenstände im Wert von mehreren tausend Euro entwendet worden waren. Die beiden Männer werden wie folgt beschrieben: beide zwischen 40 und 45 Jahre alt, stämmige Figuren, etwa 170 Zentimeter groß, dunkle gepflegte Haare, dunkler Teint, gepflegtes Aussehen, bekleidet mit dunkler Oberbekleidung, Blouson und Hose, beide sprachen akzentfreies Deutsch. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos. Vom Polizeikommissariat wurde weder bei dem Ehepaar angerufen noch wegen eines Diebstahls bei dem betreffenden Ehepaar ermittelt. Polizeibeamte in Zivil weisen sich mit einer Dienstmarke und mit einem Dienstausweis aus. Die Polizei warnt nach diesem Trickdiebstahl: "Lassen Sie sich unbedingt den Dienstausweis eines Polizeibeamten in Zivil zeigen, wenn Sie nicht sicher sind, wen Sie vor sich haben. Der Ausweis ist mit einem Lichtbild versehen."




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt