weather-image
27°
Hochzeitsnacht im Wesergebirge

Traumhochzeiten im Schaumburger Ritter

Es dürfte in unserer Umgebung wohl kaum einen Ort geben, der mehr Möglichkeiten zur Gestaltung eines Hochzeitsfestes bietet als der Schaumburger Ritter.

Das bleibt für immer eine besondere Erinnerung: die Trauung in der stimmungsvollen Umgebung des alten Torhauses der Schaumburg.

Dadurch, dass man sich heute im historischen Ambiente des Torhauses auch standesamtlich trauen lassen kann, ist es möglich, den gesamten Ablauf der Feier direkt vor Ort zu planen. „Was die Gestaltung einer Hochzeit angeht, richten wir uns ganz nach den Wünschen unserer Gäste“, betont Stephan Kehlenbeck, der zusammen mit seiner Frau Doreen das landschaftlich schön gelegene Hotel-Restaurant betreibt.

Da gebe es viele Varianten: Man könne sich, ganz unabhängig davon, ob man in ihren Räumen feiern wolle, auch einfach so im schönen Torhaus trauen lassen. Wer dann im kleinen Rahmen noch ein wenig zusammenbleiben möchte, der könnte zum Beispiel Sekt und Fingerfood dazu bestellen. Für größere Feste stehe beim Schaumburger Ritter der Saal zur Verfügung. „50 bis 100 Gäste finden dort Platz“, so Doreen Kehlenbeck. „Wir freuen uns, wenn wir den Brautpaaren mit unserer Erfahrung zur Seite stehen können.“ Während es für diese ja meist die erste Hochzeit sei, die sie organisieren müssten, hätten die Betreiber des Schaumburger Ritters ja schon viele Feste dieser Art mitgestaltet. „Wir haben zur ersten Orientierung eine Hochzeitsmappe entwickelt, die wir den Paaren an die Hand geben. Dort sind die wichtigsten Dinge aufgeführt, über die man sich während der Planungsphase Gedanken machen muss“, erklärt die Gastronomin. Man solle den Aufwand nicht unterschätzen, der nötig ist, um so ein Fest erfolgreich auszurichten. Einladungen, Ablauf, Gestaltung des Saales, Menüplanung, Tischdekoration, Unterbringung der Übernachtungsgäste und so weiter. Praktisch in diesem Fall: Wenn Gäste von außerhalb auch gleich im Hotelbereich des Schaumburger Ritters untergebracht werden, ist der Weg ins nächtliche Quartier denkbar unkompliziert und kurz.

Und sollten sich auch die Brautleute selbst entscheiden, eingestimmt durch die urige Umgebung, ihre Hochzeitsnacht in allerbester Ritterburgatmosphäre verbringen zu wollen, dann würde man ihnen gern die gemütlich historische Ferienwohnung im Obergeschoss des Torhauses oder eine der Turmsuiten im Schaumburger Ritter anbieten. Und noch etwas Besonderes soll erwähnt werden, so die Eheleute Kehlenbeck: „Trauungen können im Sommer nach Absprache auch im Burggarten stattfinden.“

Das kleine Wörtchen „Absprache“ sei überhaupt von herausragender Bedeutung für eine gute Planung. „Melden Sie sich frühzeitig, damit wir auch wirklich alle ihre Wünsche erfüllen können, und scheuen Sie sich nicht, uns von Anfang an bei Fragen und Unsicherheiten anzusprechen.“ cm

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare