weather-image
16°
Pastor Norbert Kubba aus Lauenhagen weiß als Notfallseelsorger um die Bedeutung der Unfallkreuze

Trauer am Straßenrand

Samtgemeinden. Sie stehen in Kurven, an Kreuzungen und an Bäumen: Hinter jedem der Gedenkkreuze, die entlang der Straßen der Samtgemeinden und darüber hinaus aufgestellt sind, steckt ein Schicksal. Für Angehörige ist es ein Ort der Erinnerung und Trauer, für unbeteiligte Autofahrer ein Zeichen der Mahnung. Pastor Norbert Kubba aus Lauenhagen ist leitender Notfallseelsorger der Landeskirche Schaumburg-Lippe und weiß um die Bedeutung dieser Gedenkstätten.

270_008_6752093_SG_Strassenkreuze_2_rg.jpg

Autor:

Verena Insinger


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt