weather-image
18°

Tracht als Kulturgut: Rote Röcke werden rar

Die Schaumburger Tracht ist aus dem Alltag fast verschwunden. Bis vor wenigen Jahren leuchteten die roten Röcke in den Dörfern und auf dem Markt, in den Vorgärten und beim sonntäglichen Kirchgang. Heute leben nur noch wenige Frauen, die diese Tradition privat bewahren. Dafür gibt es jedoch etliche Trachtenvereine, die außer dem Volkstanz die Originaltextilien pflegen oder detailgetreue Nachbildungen anfertigen. Für Monate gewinnt zumindest eine Variante der Schaumburger Traditionskleidung bundesweite Aufmerksamkeit. Die „Oesterten-Tracht“ ist zur „Tracht des Jahres“ erklärt worden.

Die roten Röcke werden rar: Früher gehörte die Schaumburger Trac


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt