weather-image
15°
Neuzugänge im Seniorenclub Ahnsen / Buntes Programm für 2008

"Totgesagte leben länger"

Ahnsen (sig). "Totgesagte leben länger." Mit dieser Aussage hat der 2. Vorsitzende des Ahnser Seniorenclubs, Walter Bunte, seine Rückblende auf das vergangene Jahr begonnen. Er hatte die Befürchtung gehegt, dass seine Gemeinschaft durch Erkrankungen und Sterbefälle nicht mehr lange lebensfähig bleibt. Aber siehe da: Durch Neuanmeldungen war jetzt bei der gut besuchten Mitgliederversammlung im Dorfgemeinschaftshaus davon nicht mehr die Rede.

Die Kaffeetafel ist reich gedeckt. Fotos: sig

Ganz im Gegenteil: Für 2008 steht bereits wieder ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm. Den Auftakt bildet am Dienstag, 12. Februar, ein Faschingstreffen mit einem gemeinsamen Büfett im Ahnser Dorfgemeinschaftshaus. Besonders schön: Das Abendessen ist für die Mitglieder kostenfrei. Für Dienstag, den 18. März, ist Wolfgang Prägler verpflichtet worden. Er soll einen Dia-Vortrag über deutsche Landschaften halten. In Frage kommen die Lüneburger Heide oder Mecklenburg-Vorpommern. Die erste Ausfahrt des neuen Jahres steht am Dienstag, 15. April, an. Als Ziel kämen Bad Münder mit der Ziegenbuche oder der Tierpark Ströhen in Frage. Wolfgang Präger kommt am Dienstag, 20. Mai, zu einem weiteren Diavortrag ins Dorfgemeinschaftshaus. Worüber er sprechen wird, ist noch offen. Ein Höhepunkt des Jahres dürfte wieder die Busfahrt zu einer Modenschau bei Höinghaus in Oberlübbe sein. Anschließend sitzt man bei einem Spargelessen zusammen. Für den Zeitraum Juli/August ist eine weitere Fahrt ins Auge gefasst. Dafür laufen die Vorverhandlungen noch. Das Programm des zweiten Halbjahres setzt sich fort mit einem Kaffeenachmittag mit Klönschnack am Dienstag, 16. September, im Dorfgemeinschaftshaus. Nach der vierten Busfahrt am Dienstag,21. Oktober treffen sich die Mitglieder am Dienstag, 18. November, im Ahnser "Landhaus" zu einem vorgezogenen Jahresabschluss-Essen. Die Altersspanne im Ahnser Seniorenclub ist groß. Das jüngste Mitglied zählt 54 Jahre, die beiden ältesten sind bereits 93. Die meisten gehören zur Altersgruppe zwischen 60 und 75. Der aus der 1. Vorsitzenden Ingrid Klose, ihrem Stellvertreter und Schriftführer Walter Bunte und der Schatzmeisterin Wally Albrecht bestehende Vorstand wurde auf Antrag von Bürgermeister Heinz Grabbe einstimmig entlastet und mit Dank für seine Arbeit bedacht.

Wally Albrecht
  • Wally Albrecht
Walter Bunte
  • Walter Bunte
Ingrid Klose
  • Ingrid Klose
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare