weather-image
33°
VfL Bückeburg gewinnt den SE-Cup / Union Stadthagen wird Zweiter vor dem VfR Evesen

Torverhältnis entscheidet über den Turniersieg

Hallenfußball (ku). Am Ende war es hauchdünn. Im letzten Spiel des Finaltages um den SE-Cup standen sich der VfL Bückeburg und RW Maaslingen gegenüber. Den Gästen aus dem Westfälischen hätte schon ein Remis zum Turniersieg gereicht. Im letzten Spiel konnte der VfL Bückeburg dann doch noch zulegen und die Maaslinger mit 4:1 schlagen. Somit gab es eine kuriose Abschlusstabelle. Bückeburg, Union Stadthagen, Evesen und Maaslingen hatten jeweils sieben Zähler auf der Habenseite, nur auf Grund des besseren Torverhältnisses konnten die Niedersachsenligisten den Titel erfolgreich verteidigen.

Alexander Bremer konnte mit fünf Treffern den Sonderpreis für den erfolgreichsten Torschützen einsacken. Bei der Wahl des besten Keepers zeigte sich die Fachjury kompetent und wählte Union-Schlussmann Hassan Nori zum besten Keeper der Endrunde. Die Referees Björn Förster und Christian van Kothen leiteten souverän, bis auf ein paar harmlose Zeitstrafen hatten sie wenig Mühe mit den fairen Akteuren. Im ersten Spiel brannte gleich die Luft. Bückeburg traf auch die hochmotivierten Stadthäger, Union ging verdient durch Bekir Durcan und Chalil Chalil mit 2:0 in Führung, Nico Werner und Martin Prange nutzten am Ende eine zeitstrafenbedingte Überzahl zum für die Bückeburger schmeichelhaften 2:2. Im folgenden Match der Maaslinger gegenEvesen das gleiche Resultat. In einer ausgeglichenen Partie brachte Andreas Dunster sein Team nach vorn, Attilla Boyraz erzielte das 1:1, Alexander Schröder glich nach der erneuten Maaslinger Führung durch Stefan Ihlo zum 2:2 aus. Gegen Obernkirchen hatte an diesem Nachmittag keiner der Kontrahenten Probleme, Union gewann 3:0 durch zwei Tore von Hasan Günes und Yasin Korkmazyigit. Die Partie Bückeburg gegen Evesen hatte schon vorentscheidenden Charakter. VfR-Coach Frank Malisius hatte einen Sieg prognostiziert, sein Team half ihm Wort zu halten und gewann mit 2:1. Nach der Führung durch Alexander Bremer glich AttillaBoyraz mit einem technisch stark vorgetragenen Tor aus, Sergej Krebel brachte sein Team dann mit dem 2:1 auf die Siegerstraße. Auch das Spiel Maaslingen gegen Obernkirchen bot wieder Einbahnstraßenfußball. Maaslingen gewann deutlich mit 3:1, Devran Uzumenoglu erzielte dabei das einzige Turniertor der Ochsenbruchler. In der Pause, wie auch zwischen den Spielen, immer wieder eine Augenweide: Die Mädels von den Black-Jack Cheerleadern des TSV Krankenhagen präsentierten schöne Showeinlagen. In der zweiten Turnierhälfte schien der Sieger schon nach dem ersten Match festzustehen. Evesen traf auf Union, verlor durch Treffer von Korkamzyigit und Günes mit 2:1, Niko Felix hatte es zwischendurch mit seinem Treffer zum 1:1 noch etwas spannend gemacht. Union Stadthagen wirkte dabei allerdings erneut motivierter, spielte respektlos und kombinationssicher. Zu diesem Zeitpunkt schien es keinen Zweifel am Turniersieg der Kreisstädter zu geben. Im folgenden Spiel gegen Obernkirchen legte der VfL Bückeburg dann aber doch noch den Grundstein für den späteren Turniersieg, besiegte den SVO mit 7:0. Niko Werner, dreimal Alexander Bremer, Torben Deppe, Jan Steininger und Pascal Könemann trugen sich in die Torjägerliste ein. Dann nahm das Turnier einen völlig unerwarteten Verlauf. Maaslingen bezwang Union Stadthagen mit 3:2, die spannende Partie war lange Zeit ausgeglichen, Union allerdings unerwartet unkonzentriert. Das entscheidende 3:2 für die Westfalen markierte Stefan Ihlo kurz vor der Schlusssirene. Dann erneut eine Pflichtübung für die Eveser, Obernkirchen verlor durch zwei Treffer von Waldemar Asmus und Alexander Schröder mit 0:3. Plötzlich keimte im Bückeburger Lager wieder Hoffnung auf. Im letzten Match der Bückeburger gegen Maaslingen ging es um Alles. Maaslingen hätte zwar schon ein Remis gereicht, die Rot Weißen fanden aber nie ins Spiel, zeigten plötzlich Respekt vor den Bückeburgern und ließen den Turniersieg einfach liegen. Der VfL hingegen sorgte sofort für klare Verhältnisse, ging durch zwei Tore von Martin Prange und einem Treffer von Alexander Bremer mit 3:0 in Führung. Stefan Ihlo konnte zwar noch auf 1: 3 verkürzen, am Ende machte Martin Prange mit dem letzten Turniertor zum 4:1-Endstand den Sack endgültig zu. Die Ergebnisse: Bückeburg - Union Stadthagen 2:2, Maaslingen - Evesen 2:2, Obernkirchen - Union Stadthagen 0:3, Bückeburg - Evesen 1:2, Maaslingen - Obernkirchen 3:1, Evesen - Union Stadthagen 1:2, Bückeburg - Obernkirchen 7:0, Maaslingen - Union Stadthagen 3:2, Obernkirchen - Evesen 0:3, Bückeburg - Maaslingen4:1. Die Abschlusstabelle: 1. VfL Bückeburg (14:5 Tore/7 Punkte), 2. SV Union Stadthagen (9:6/7), 3. VfR Evesen (8:5/7), 4. RW Maaslingen (9:9/7), 5. SV Obernkirchen (1:13/0).

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare