×
Krisenstab im Kreishaus beschäftigte sich gestern mit angenommenen Zerstörungen in Bad Münder

Tornado-Alarm: Stab probt den Ernstfall

Bad Münder/Hameln (tis/jhr). Wenn’s richtig dick kommt, kann das aufeinander abgestimmte Arbeiten der Rettungskräfte und ihre Koordination Menschenleben retten. Die Leitung dieser Einsätze liegt dann beim Stab rund um den Landrat im Kreishaus – gestern übten die Mitglieder, unterstützt von Fachberatern von Polizei, Feuerwehr, DRK, THW und Bundeswehr, ein Szenario, bei dem Bad Münder im Mittelpunkt stand.

Angebot auswählen und weiterlesen.

NDZ.de Standard

Alle de+ Inhalte, NDZ Mobil-App

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

 

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket: alle de+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Digitalarchiv, NDZ-Zeitreise

21,45 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt