weather-image
16°
Krisenstab im Kreishaus beschäftigte sich gestern mit angenommenen Zerstörungen in Bad Münder

Tornado-Alarm: Stab probt den Ernstfall

Bad Münder/Hameln (tis/jhr). Wenn’s richtig dick kommt, kann das aufeinander abgestimmte Arbeiten der Rettungskräfte und ihre Koordination Menschenleben retten. Die Leitung dieser Einsätze liegt dann beim Stab rund um den Landrat im Kreishaus – gestern übten die Mitglieder, unterstützt von Fachberatern von Polizei, Feuerwehr, DRK, THW und Bundeswehr, ein Szenario, bei dem Bad Münder im Mittelpunkt stand.

270_008_5004232_lkbm101_2411_Katschutz_2_.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt