weather-image
Bückeburg siegt im Niedersachsenpokal / VfL ohne Paradesturm

Torben-Deppe-Gala beim 6:2-Erfolg in Springe: Torjäger mit fünf Buden

Niedersachsenpokal (ku). Das war eine Galavorstellung der jungen Wilden vom VfL Bückeburg. In der ersten NFV-Pokalrunde musste der VfL Bückeburg bei den ambitionierten Bezirkspokalgewinnern in Springe antreten, dabei auf den Paradesturm mit Manuel Stahlhut und Alexander Bremer verzichten. Aber die Lücke wurde schnell geschlossen. Torben Deppe lieferte eine bärenstarke Partie ab, machte allein fünf der sechs VfL Tore. Florim Mustafa machte einen Treffer, am Ende gewannen der Niedersachsenligist mehr als deutlich mit 6:2.

Immer einen Tick schneller: Bückeburgs Niko Werner (l.) spitzelt


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt