×
Im Spielaufbau fehlt noch die nötige Kreativität / Fan-Bus startet um 12.15 Uhr

Top-Spiel in Ricklingen: Bückeburg will weiter ungeschlagen bleiben!

Bezirksoberliga (ku). Zwei Spiele gegen die Aufsteiger Almstedt und Diepholz, zwei klare Bückeburger Siege und ein Platz an der Tabellenspitze. Bückeburg ist ausgezeichnet in die neue Runde gestartet, hat nun am Sonntag die erste echte Bewährungsprobe vor sich. Es geht zu alten Bekannten, Bückeburg tritt bei den Ricklinger Sportfreunden an.

Traditionell gab es in dem Hannoverschen Traditionsverein wieder einmal mächtig Bewegung im Spielerkader. Altmeister Rainer Behrens muss wieder ein fast völlig neues Team formieren. Simon Hinske, Slobodan Pantelic, Sebastian Ratzsch, Ugur Sahin, Candy Walter und Ricardo Diaz-Garcia verließen den Klub. Mit den drei Zugängen vom VfL Hildesheim, Marc Beve, Damian Brezina und Daniel Schulz, wechselten erfahrene Akteure in die Behrens-Elf, die anderen zwölf Neuzugänge kamen aus der Region oder dem eigenen Nachwuchsbereich. Auch Ricklingen startete optimal in die Bezirksoberliga. Das Auftaktspiel gegen Wunstorf wurde mit 2:1 gewonnen, im ersten Auswärtsspiel in Stelingen gewann Ricklingen 3:0, rangiert also ebenso wie der VfL ungeschlagen an der Tabellenspitze. VfL-Coach Timo Nottebrock zog vor der Partie in Ricklingen eine kleine Zwischenbilanz. "Wir wollen natürlich weiterhin ungeschlagen bleiben, werden dazu aber in Ricklingen sehr diszipliniert agieren müssen. Mit unserem Defensivverhalten war ich am letzten Wochenende sehr zufrieden. Allerdings fehlte mir bei den sich bietenden Überzahlaktionen im Spielaufbau die nötige Kreativität. Das haben wir in der Woche ausgiebig trainiert, und ich denke, dass das am Sonntag besser laufen wird!" Auf Bückeburger Fans, der Bus startet am Jahnstadion am Sonntag um 12.15 Uhr, wartet also ein richtiger Leckerbissen. Ein tolles Stadion mit guter Stimmung, zwei Mannschaften mit jeweils sechs Punkten auf dem Konto, dazu ein Gegner, der keinen Hehl aus seinen Aufstiegsambitionen macht. Optimale Voraussetzung für den Bückeburger Coach, um "natürlich hoch motiviert in dieses Match zu gehen. Nottebrock: "Ich denke, wir haben unser Potenzial noch nicht voll abgerufen, was in dieser Saisonphase nicht ungewöhnlich ist. Nachdem die Grundlagen gelegt wurden, arbeiten wir nun an der Feinabstimmung!"




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt